Ölstandsanzeige

  • Selber bauen, bin gerade Dabei mit einem Wemos D1 mini, mit Tasmota und einem HC-sr04 / HC-SR04 T das ganze umzusetzen, ich habe einen Stahltank mit einer analogen Fadenuhr, diese ist in einem 2 Zoll Innengewinde Eingesetzt, habe mir jetzt noch PVC adapter von 2 zoll außengewinde auf 63mm rohr, was rohr und ne endkappe bestellt um daraus dann ein Gehäuse zu bauen, der Testaufbau funktioniert schon mal! wenn fertig werde ich mal paar Bilder schicken


    MFG

    Sascha

  • Kann euch diesen empfehlen, wegen Dichtigkeit.

    Die HC-sr04 werden sehr schnell versagen.

    https://www.robotshop.com/de/d…NXjPNSOlv5WhoCPD8QAvD_BwE

    Den hab ich auch bestellt, nur bei amazon, da heißt er : JSN-SR04T

    Mit dem normalen HC-sr04 war es jetzt erstmal zum testen wie es geht, problem ist nur bei dem Wasserfesten, das er erst ab ca. 20 bis 25 cm mißt und der normale aber schon bei 2 bis 3 cm, muss mal gucken wie ich das umgesetzt bekomme

  • Da habe ich doch auch gleich einmal eine Frage ...


    habe hier einen Oilfox am rennen, der auch leider über eine Cloud mit Mobene betrieben wird... die Jungs wollen schließlich Daten über Verbräuche und mir was verkaufen ;-). Aber das Ding ist wirklich genau und liefert saubere Verbrausdaten über die Zeit.


    Hat jemand da Erfahrungen, ob man irgendwie an die Daten kommt.


    Oder noch besser, hat jemand Erfahrungen, um vielleicht für das Ding einen Adapter für ioBroker zu programmieren ???

  • Hallo Chollf00 und 31igerMove,


    Ich habe mal schnell im Internet mal geschaut, ob es eine API gibt von Oilfox.io. Habe gesehen, dass sie eine Rest-API Anbieten. Ich lese mich mal in diese ein.


    Ich kann da vil was machen, die Frage ist halt, welche Daten wollt ihr zugreifen können oder andres Gefragt, was soll der Adapter machen ?

  • Den OilFox, hatte ich auch schon im Visier, da der Preis nicht schlecht war, und hab den Hersteller mal vor nem Jahr angeschrieben , als Antwort gab es, das es nicht Gewünscht ist, das System offen anzubinden, da es nur über Cooperationspartner und deren Cloud Angeboten und dadurch subventioniert wird, und dafür war das ding für mich nicht mehr interessant! Den Oilfox kann man ja auch nur bei den Partnern kaufen und nicht bei dem Hersteller selber! Im Grunde wird in dem Oilfox auch nix anderes wie ein ESP mit nem Ultraschallsensor drin sein und die App Visualisiert es dann wie der Iobroker!

    Im Anhang mal Bilder mit dem Wemos und UltraschallSensor und ner ganz einfachen Vis auf Iobroker


    MFG

    Sascha

  • Hallo Play Diver,


    danke erst einmal für Dein Angebot.


    Ich habe auch gesehen, das die schon eine API sogar in Version 2 haben.

    Es gibt ja auch schon für Homematic einen Treiber bei Github ... vielleicht kannst Du da schon eine Menge raus erkennen.


    Es wäre gut, wenn man sich an dem Konto anmelden könnte und immer die letzte Messung abfragen könnte. Dann könnte man im iobroker sich entsprechend ja mit sql oder einem anderen Adapter entsprechende Werte über die Zeit ablegen.


    Was ich sonst noch in der App sehe ist der Batteriestand und das WLANsignal.


    Aber ich denke, dass sind die interessanten Werte. Datum, Tankinhalt in Liter und %, Batteristand und WLANsignalstärke.


    Der Ölfox schickt nur einmal am Tag den neuen Stand, da er so natürlich eine Menge Strom spart und ändern tut sich über den Tag eh nichts.


    Danke schon einmal im Vorraus.

  • Also, eine offiziell API Dokumentation und API gibt es wohl nicht. Die API die ich gefunden habe ist die, die der Hersteller selber benutzen um Daten in die APP zu bekommen.


    Damit sollte ich alle Werte in die Adapter reinbekommen. Einer von beiden sollte, dann die erste Version Testen. Ich selber habe kein Oilfox, aber wenn ich das hinbekomme bekommt mein Bruder einer.


    Am besten einer der schon ein GitLab Account.

  • Hallo Chollf00 und 31igerMove,


    Ich habe mal schnell im Internet mal geschaut, ob es eine API gibt von Oilfox.io. Habe gesehen, dass sie eine Rest-API Anbieten. Ich lese mich mal in diese ein.


    Ich kann da vil was machen, die Frage ist halt, welche Daten wollt ihr zugreifen können oder andres Gefragt, was soll der Adapter machen ?

    Hi, also das wäre ja mal was tolles. Mir reicht auch der Füllstand, neben Batterieanzeige, des Öltanks eigentlich völlig aus. Für den Zweck brauch ich es ja :-)


    Danke

  • Im Grunde wird in dem Oilfox auch nix anderes wie ein ESP mit nem Ultraschallsensor...

    Gerade wenn man auch noch

    Zitat

    Ultraschall

    Misst ab 15cm und bis 300cm

    ließt, dass kommt einem doch sehr bekannt vor (SR04T) ^^

    Die letzten Worte vor dem Weltuntergang: "...das ist technisch völlig unmöglich..."


    aktuelle Projekte: <<< Magic Mirror +++ RMS +++ Wetterstation +++ Somfy Fernbedienung >>>

  • Hallo Leute,


    ich habe gestern einmal mit einen Kollegen ein bisschen mit der Api von Oilfox gespielt.

    ... und zwar haben wir uns das Github Projekt von Codeking zum Beispiel genommen, der ein Modul für Symcon gebaut hat.


    Ich habe dann einige Aufrufe von der Konsole gemacht. Was das war, zeige ich weiter unten.


    Momentan läuft es bei mit jetzt mit dem parser.io vom iobroker, der lokal einfach eine txt-Datei ausliest. Diese befülle ich einfach mit dem curl Aufruf. Dieser Aufruf wird alle 24h mit dem cron aufgerufen und das Ergebnis in meine Textdatei geschrieben.


    Ist zwar mit der Brust ins Auge, aber ich habe meine Ergebnisse schon einmal im System.


    Jetzt wäre es natürlich toll, wenn einer von Euch, der programmieren kann, einfach diese Informationen nehmen könnte und für den ioBroker ein schönes Modul backen könnte.


    Hier meine Textergebnisse, die ich über meinen Kollegen bekommen habe:


    Benötigt wird der Account mit Name und Passwort, um sich beim Oilfox konto zu legitimieren.


    Code
    1. token=`curl -d '{"email":"<USER>","password":"<PASSWD>"}' -H "Content-Type: application/json -H "Connection: Keep-Alive" -H "User-Agent: okhttp/3.2.0" -X POST https://api.oilfox.io/v2/backoffice/session | tail -2 | head -1 | cut -d '"' -f4`;curl -H "X-Auth-Token: $token" -H "Connection: Keep-Alive" -H "User-Agent: okhttp/3.2.0" -H "Content-Type: application/json" https://api.oilfox.io/v2/user/summary

    Diese Ausgabe liefert alle Daten eines Users (Ich habe die Daten etwas in der Ausgabe gekürzt.). Aber das Muster der Datenbank ist klar zu erkennen. Er liefert alle Ölstände und Ölpreise der letzten Monate, inklusive eines Forecasts, wie lange unter dem aktuellen Verbrauch der Tankinhalt noch ausreicht.




    Das bedeutet, man kann sogar, wie in der App den aktuellen Ölpreis in der Tabelle mit anzeigen.


    Mein Vorgehen ist im Moment wie oben beschrieben.


    1. Der cron ruft einmal am Tag meine Datei oilfox auf mit folgendem Befehl


    Code
    1. token=`curl -d '{"email":"<USER>","password":"<PASSWD>"}' -H "Content-Type: application/json -H "Connection: Keep-Alive" -H "User-Agent: okhttp/3.2.0" -X POST https://api.oilfox.io/v2/backoffice/session | tail -2 | head -1 | cut -d '"' -f4`;curl -H "X-Auth-Token: $token" -H "Connection: Keep-Alive" -H "User-Agent: okhttp/3.2.0" -H "Content-Type: application/json" https://api.oilfox.io/v2/user/summary | grep liters | tail -2 | head -1 | cut -d ":" -f2 | sed -e "s/ //g" > /<PATH>/oilliter.txt


    damit steht die aktuelle Literzahl meines Tanke in der Datei oilliter.


    2. Diese Datei parse ich über das parser.io Modul vom iobroker und habe dann den Wert entsprechend in meinem System.


    Mein Dank geht an meinen Arbeitskollegen, der mir diesen einfach Weg aufgezeigt und erstellt hat. Vielen Dank nochmal ...


    Man kann das zwar so jetzt in dieser Form weiterführen und alle Werte entsprechend aufbereiten, aber es ist ein wenig umständlich.


    Ich denke mit diesen Informationen sollte in diesem Forum doch einer zu finden sein, der das in ein ordentliches iobroker Modul umbauen kann.


    Für eine Erwähnung wäre ich natürlich dankbar und würde auch gerne meine Ideen mit einbringen