Octoprint Enclosure Plugin

  • Hey,


    nutzt jemand das im Titel genannte Pugin? Habe mich jetzt doch dazu entschlossen meinen Drucker einzuhausen. Dabei wollte ich dann gleich eine temperaturabhängige Lüftersteuerung mit Hepa Filter und Aktivkohlefilter realisieren. LED Streifen für die Beleuchtung sollen natürlich auch rein.


    Mit dem Plugin kann man das denke ich einmal super in Octoprint softwareseitig umsetzen und dann auch steuern. Kennt jemand ein gutes Tutorial wo so ein Aufbau dokumentiert wurde? Ich habe jetzt schon gesucht aber nicht wirklich etwas brauchbares gefunden. Mich würde besonders die temperaturabhängige Lüftersteuerung interessieren. Mit Elektrotechnik habe ich mich bis jetzt noch nicht so sehr auseinander gesetzt....


    Ich habe mir jetzt erst mal ein DHT22 Temperatur- und Luftfeuchtesensor bestellt und wollte den erst mal am GPIO einem Pi's anschließen und dann als Input im Enclosure Plugin definieren. Die alten Lüfter vom Anycubic habe ich auch noch hier rumliegen. Die wollte ich dann zur Probe als Output definieren und anschließend temperaturbedingt laufen lassen.


    Ich weiß nur nicht was ich zum Betrieb der Lüfter in Verbindung mit dem raspberry pi alles brauche.:(

  • Hallo century,


    ja hab's mir doch noch einmal überlegt :)


    Der Hauptgrund warum ich mich dafür entschieden habe ist Folgender: Der Drucker steht bei uns in der Küche. Ein Arbeitszimmer habe ich nicht mehr und der Keller fällt auch raus. Der Drucker läuft jetzt durch die Weihnachtszeit fast 24h durch und da riecht man doch schon die Dämpfe (obwohl ich ausschließlich PLA drucke). Ich hatte jetzt schon mal ein paar Berichte zur Gesundheitsgefährdung in Verbindung mit 3D Druck gelesen. Da kam man aber nur zu dem Schluss, dass PLA noch mit am ungefährlichsten ist und Materialen wie ABS weitaus schädlicher sind. Genaue Studien habe ich dazu leider nicht gefunden.

    Wie auch immer ich habe einen 3 jährigen Sohn, der auch durch die Küche spaziert und deshalb möchte ich da gerne vorbeugen. Deshalb auch der HEPA und Aktivkohlefilter. Ich hoffe, dass ich dadurch die Ausdünstungen und den Feinstaub größtenteils herausfiltern kann. Dazu möchte ich gerne einen Ansauglüfter unter dem Drucker installieren, der dadurch gleichzeitig die Elektronik des Druckers kühlt und einen Absauglüfter an der Rückseite, der die Luft durch den Filter bläst. Je nach Temperatur sollten beide Lüfter entweder schneller oder langsamer drehen.


    Ich werde die Einhausung so ähnlich bauen wie JKSniper auf thingiverse: Link. Ich arbeite sau gerne mit Konstruktionsprofilen :) und mir gefällt auch, dass man dort gleich ein "Filamentmagazin" hat. Die Elektronik würde ich jedoch gerne wie gesagt über das Plugin von Octoprint betreiben.... Leider weiß ich noch nicht wirklich wie ich die Lüfter mit dem Pi verbinde … Eigentlich müsste ich das ja über ein PWM Signal machen, um die Lüfter in der Drehzahl zu regulieren. Ansonsten schalte ich die Lüfter ja immer nur an und aus. Ich möchte aber gerne, dass die Lüfter immer wenigstens mit einer Mindestdrehzahl laufen. Je höher die Temperatur wird, sollen sie schneller drehen und damit frische kühlere Luft in die Einhausung bringen.


    lg

  • Ja leider mit dem Plugin hab ich keine Erfahrung weil ich das über Sonoff und ioBroker realisiert habe.

    ......oja die Alukonstruktionsprofile sind super. Verwende ich gerade um meinen ersten DYI Drucker im Ausmaß von 60x60x60cm Druckvolumen zu bauen. Multicolor versteht sich.

    lg

  • OK trotzdem Danke. :)

    Ja leider mit dem Plugin hab ich keine Erfahrung weil ich das über Sonoff und ioBroker realisiert habe.

    ......oja die Alukonstruktionsprofile sind super. Verwende ich gerade um meinen ersten DYI Drucker im Ausmaß von 60x60x60cm Druckvolumen zu bauen. Multicolor versteht sich.

    lg

    etwas auf Basis vom hybercube? Das Projekt ist der Hammer finde ich.

  • Naja so ähnlich, eigentlich ein Projekt aus viel verschiedenen Ideen. Jedenfalls muss das Ding riesig werden.... hab die faxen dick von meinem kleinen Druckbett ;-) Das ist dann mein dritter Drucker.... es musste zwischenzeitlich ein zweiter her mit 30x30 Druckbett weil ich einfach den Anycubic immer in Verwendung habe... das warten auf Ende des Druckes nervt.