Frage zur Conbee 2 Einbindung

  • Hallo zusammen, nachdem ich nichts passendes im Forum gefunden habe, mach ich mal n neues Thema auf:


    Ich hab folgendes Setup:


    IOBroker auf nem Raspi4, 4GB im Keller im Netzwerkschrank...dann ne RaspberryMatic auf nem Raspi3B+ im EG und noch n Raspi3B+ im EG auf dem OpenVPN läuft...


    Zur Zeit habe ich drei Xiaomi Gateways (EG, OG und Garten) im IOBroker mit diversen Sensoren, zwei Hue Bridges (EG und Garten) mit mehreren GU10 Spots, Osram GardenPole, mehrere Osram Smart Plugs etc.


    Da ich mit den Xiaomi Gateways, vor allem in Bezug auf Reichweite, ziemlich unzufrieden bin, hab ich mir den Conbee2 Stick bestellt...


    muss der Stick in den Raspi, auf dem IOBroker läuft, oder kann der auch zB in den OpenVPN Raspi? Weil ausm Keller wird der Empfang auch nicht so prickelnd sein, oder?


    Und macht es Sinn, die Gateways zu behalten? Meine Idee war, die Gateways als Alarmsirenen zu benutzen oder so...


    danke für eure Antworten...:D

  • Den ConBee kannst Du überall installieren, hier läuft er auf einem eigenen Pi.

    Der ioBroker unterhält sich dann mit dem entsprechenden Pi über das Netzwerk.

    Ich habe hier nur eine Wohnung, aber habe fast alles auf ZigBee über ConBee umgestellt, weil diese Funktechnik für mich überlegen erscheint.

    Ach ja, weg mit den Hue-Bridges und dem Gateways...

    ioBroker: Pi3B / Sonoff -Basic / Mobile.0 / Shelly2.5 (Rollladen)

    ZigBee: Pi2B RaspBee-GW DeConz / Philips Hue Dimmer-Switch, Hue/Innr-Leuchten / XIAOMI Mi/Aqara Fenster-, BWM-Sensor, Magic Cube

    EQ-3 Max! Cube, Ventile, Thermostate / Logitech Harmony Elite mit Hub / Roborock S5

    Tasmota durch TasmoAdmin (&Atom.IO) / AVM FB 7490 / Devolo Magic 1 Powerline