Überwachungskamera innen - Lösung für Privatsphäre

  • Hallo zusammen,


    ich hätte gerne ein paar Überwachungskameras in meiner Wohnung, allerdings hab weder ich noch (ganz besonders) meine besser hälfte lust, ständig von der Linse "angestarrt" zu werden.


    Ich zerbrech mir schon seit ner gefühlten Ewigkeit den Kopf darüber wie man das lösen könnte, da es offensichtlich noch keine richtige Lösung dazu gibt.

    Ich habe mir jetzt die Bosch 360 Kamera mal näher angesehen, da die Linse eingefahren werden kann.

    Jedoch weder über Standort, noch per Sprachbefehl, was es schon wieder uninteressanter macht.


    Dann hatte ich noch die Idee, vielleicht die Xiaomi_Kameras zu nehmen und auf eine Art "Drehteller" zu stellen, der dann einfach die kamera umdreht, wenn jemand zu hause ist. Aber wirklich toll ist das auch nicht.


    Hat da jemand vielleicht eine Idee zu oder schon etwas umgesetzt? Oder vielleicht ein passendes Kamera-Modell gefunden? Oder bin ich der einzige dem das mit der Kamera etwas unangenehm ist? :-)



    LG

  • Hallo,

    das mit der Kamera könnte man ja mit einem Sonoff lösen. Einfach den Strom zur Kamera kappen wenn jeman zuhause ist. (Wie erkennst du ob jemand zuhause ist?)
    Ich habe im ganzen Haus Bewegungsmelder, die ich mir mit einem Flot-Diagrammen anschauen kann.


    Ich finde da hat man auch einen guten Überblick was Zuhause los ist, ohne das dich eine Linse anstarrt.


    Gruß

    Dr. Snuggles

  • Dass mit dem Strom kappen ist zwar die einfachste Art und Weise, aber ich glaube, genau das wollte er nicht.
    Ich kenne das. Die Kamera ist zwar aus, aber die Linse schaut einen trotzdem an. Das ist dann einfach dieses komische Gefühl. Von daher wird nichts anderes gehen, als wirklich eine bewegliche Kamera zu nehmen, die sich wegdreht, sobald man zu Hause ist.

  • naja generell Gilt ja das der RTSP Stream zum Beispiel von HiKam Kameras auch funktioniert wenn man im Router den Internet Zugang sperrt, das ist dann nur im Heimnetz abrufbar und wenn man dann zum Beispiel ein VPN auf seinem Smartphone hat und eine RTSP Stream App nutzt kann man auch von unterwegs darauf zugreifen und das ganze ist zu 100% Privat :)

  • naja generell Gilt ja das der RTSP Stream zum Beispiel von HiKam Kameras auch funktioniert wenn man im Router den Internet Zugang sperrt, das ist dann nur im Heimnetz abrufbar und wenn man dann zum Beispiel ein VPN auf seinem Smartphone hat und eine RTSP Stream App nutzt kann man auch von unterwegs darauf zugreifen und das ganze ist zu 100% Privat :)

    Ich glaube da hast du was missverstanden, es geht in erster Linie nicht um das Bildmaterial, sondern das einem anstarrende Objektiv, oder bin ich auf dem Holzweg?

  • Ich glaube da hast du was missverstanden, es geht in erster Linie nicht um das Bildmaterial, sondern das einem anstarrende Objektiv, oder bin ich auf dem Holzweg?

    ja das habe ich schon verstanden nur meistens kommt solch ein Wunsch ja daher das man angst hat das jemand fremdes einen zuhause beobachten kann, und mit dieser erwähnten Lösung ist dies unmöglich, daher dieser Vorschlag, ansonsten ist es ja nicht wirklich schwierig Kameras einfach zu verstecken, Stichwort Rauchmelder, Wanduhr, Lampe etc.