erstellung einer unterkonstruktion für fenstergriffe Drehgriffkontakt aka Homematic 76789 HM-Sec-RHS

  • liebez vorum,


    ich bin schon seit längerem auf der suche nach einer möglichkeit um die kippstellung meiner fenster bzw balkontür zu erhalten.


    seit montag bin ich stolzer besitzer eines conbee ii und kann daher jetzt auch die xiaomi fensterkontakte benutzen/verwenden/auslsen/etc


    jetzt kam mir die idee das vorhaben mit 2 sensoren zu realisieren.

    oben- und unterhlab des drehgriffes wird jeweils ein sensor platziert und am griff selber befindet sich an der oberweite der magnet.


    nun gibt es die 3 zustände:

    geschlossen

    offen

    gekippt


    diese zustände haben dann folgende auswirkung auf die sensoren:

    geschlossen => oberer kontakt ist geschlossen

    offen => kein kontakt ist geschlossen

    gekippt => unterer kontakt ist geschlossen


    wenn man das ganz nun noch so umbaut, dass anstatt der knopfzellen jeweils 2 aa zum einsatz kommen, sollte das ganze doch funktionieren.


    in meinem kopf sind es folgende teile:

    eine unterplatte, die an das fenster oder tür kommt. auf dieser müssen die beiden sensoren platz haben. ober- und unterhalb des griffes. sowohl platz für 4 aa batterien. die aas sollten dazu einen deckel bekommen, der auch die sensoren abdeckt. ggf nicht in kombination

    zusätzlich ein teil, dass einen magneten aufnehmen kann, der oberhalb des griffes sitzen soll.


    dazu benötige ich jemanden, der mich unterstützt.

    was benötige ich und/oder was muss ich alles an daten liefern, damit mir jemand von euch so eine konstruktion drucken kann?

    sollte das alles so klappen, benötige ich davon 8 ausführungen.


    selbstverständlich nicht kostenfrei!

  • Mal so ganz einfach gefragt.

    Wieso nicht einen Sensor oben und einen unten an das Fenster?

    Dann bekommt man auch mit ob gekippt, geschlossen oder offen. Die Knopfzelle hält bei meiner Balkontür nur ein Jahr, wird aber auch etliche Male auf und zu gemacht, an anderen Fenstern, die am Tag zwei Mal oder gar nicht eine Statusänderung melden hält sie schon seit 3 Jahren.

    Man erfasst damit nicht die Stellung der Griffes, aber bei deiner Variante erfasst man nicht ob das Fenster wirklich noch offen ist oder zugefallen ist.

  • jetzt denke ich seit dem drüber nach, die umsetzung so durchzuführen und komme zu dem entschluss, dass mich diese auch "austrixn" könnte. kann ich damit leben, dass mir der sensor zwar sagt, dass das fenster geschlossen ist, obwohl es nur durch zug/unterdruck an den rahmen gedrückt wurde?


    kann dieses problem auch mit einem einfachen, mir nicht einfallendem trick, kniff, unterbunden werden?

  • Dieses ist der Nachteil an dieser Variante. Bei der Lösung mit der Abfrage am Griff weißt du dann zwar das der Griff nicht geschlossen ist, aber ob wirklich gelüftet wird weiß man dann nicht.

    Aber dazu fällt mir kein simpler Trick ein.