Funksteuerung (433Mhz) von Lichtschaltungen (Einfach-, Wechsel- und Kreuzschaltung) per (möglichst kleinem) Unterputz-Aktor

  • Hallo miteinander,


    ich suche nach einer Möglichkeit, meine "altmodische" Lichtschaltung per Funk-Unterputz-Aktoren (433Mhz) etwas "schlauer" zu machen.


    Folgendes ist mir dabei wichtig:

    1) Die klassischen Lichtschalter sollen erhalten und voll funktionsfähig bleiben, sodaß man die Lampen unverändert damit an- und ausschalten kann

    2) Die Aktoren müssen sowohl einfache Schaltungen als auch Wechsel- und (wenn möglich) auch Kreuzschaltungen bedienen können

    3) Die Aktoren sollen auf Basis von 433Mhz-Funk funktionieren (damit ich sie per vorhandenem Broadlink RM Pro ansteuern kann) - die Variante mit WLAN ist wegen der andauernden Strahlung nicht so mein Fall

    4) Die Aktoren müssen möglichst kompakt sein, da ich in meinen Unterputzdosen nicht mehr viel Platz habe (die Sonoffs wären wohl leider ein ganzes Stück zu groß)

    5) Die Aktoren sollen möglichst günstig sein - ich habe kein Problem mit "China-Ware", solange sie sicher und einigermaßen zuverlässig arbeitet

    6) (Einige) Aktoren sollen feuchtraumtauglich sein (für die Installation im Bad) und dürfen dann auch ggf. etwas mehr kosten - bei den meisten der Aktoren, die ich benötige, muß das allerdings nicht der Fall sein

    7) Die Aktoren müssen für die Schaltung von LED-Lampen geeignet sein (einige Aktoren funktionieren wohl erst ab einem gewissen Mindestverbrauch, der dummerweise oberhalb dem einer einzelnen E27 LED-Birne mit etwa 6-8 Watt liegt)

    8 ) wenn möglich: Die Aktoren sollten die Schaltzustände auch bei einem Stromausfall beibehalten, also bswp. nicht ein ausgeschaltetes Licht nach einem Stromausfall auf einmal ungefragt einschalten


    Ich habe jede Menge Aktoren im Netz gefunden (z.B. bei Conrad, Pearl / Casacontrol, Amazon usw.), aber leider mangelt es da sehr oft an wichtigen Angaben bzw. einem guten und fähigen Kundendienst. In den Datenblättern stehen oft nicht so wesentliche Angaben (bzw. der "Kundendienst" des Verkäufers oder auch des Herstellers beantwortet wichtige Fragen trotz ausdrücklicher Nachfrage einfach nicht), wie bspw, die Frage, ob die Aktoren auch für Kreuzschaltungen oder die Montage in Feuchträumen geeignet sind oder ob der Schaltzustand nach einem Stromausfall erhalten bleibt.


    Könnt Ihr mir vielleicht konkrete Empfehlungen geben, welche Teile meine o.g. Kriterien alle vollständig (oder zumindest größtenteils) erfüllen würden??

  • Entweder könntest du dir einfach ein Handelsübliches System mit 433Mhz Aktoren kaufen, was rel. teuer ist, oder aber, falls du DIY machen möchtest (kannst) könntest du dir eine kleine Schaltung mit z.B. einem

    AT-Tiny 85 o.ä. mit 433 MHz Receiver aufbauen.

    Die Aktoren sollen auf Basis von 433Mhz-Funk funktionieren (damit ich sie per vorhandenem Broadlink RM Pro ansteuern kann) - die Variante mit WLAN ist wegen der andauernden Strahlung nicht so mein Fall

    Beide Systeme ob WIFI (2,4GHz) oder 433.MHz Strahlen Funkwellen ab u. bei 433 MHz ist die Strahlungsleistung sogar noch deutlich höher als bei WIFI, deshalb kann ich dein Problem nicht nachvollziehen:/;)

    Was nicht passt wird passend gemacht ! :D

    Es giebt immer verschiedene Wege zum Ziel, man muß sie nur finden;)

  • Hallo möchte mein sonoff gerne abklemmen wie im Video https://youtu.be/pMOhqDlHOXg


    Jedoch habe ich nur 2 Phasen am Schalter ein wo Strom drauf ist und ein neutralen wie muss ich nun vorgehen ohne extra Leitungen zu verlegen

    Lass lieber die Finger weg, wenn Du nicht genau weisst, was da Sache ist! 230 Volt haben nicht nur einen Hobbyelektriker von der Leiter gefegt!


    Du hast keine zwei Phasen am Schalter, denn dann würde das Licht immer leuchten. Du hast eine Phase (also Dauerphase) und eine geschaltete Phase, die nach Umschalten des Schalters dann auch stromführend ist. Die Aderfarben sind schwarz, rot oder braun. Ein Neutralleiter (blaue Ader) ist offenbar nicht in der Dose verbaut, was bei älteren Häusern (wie z. B. auch bei meinem) durchaus üblich ist.


    Wenn Du den Sonoff in die Dose bauen willst, musst Du auf jeden Fall einen Neutralleiter in die Dose legen, sonst funktioniert der Sonoff nicht.


    Ich habe glücklicherweise unmittelbar unter der Zimmerdecke Verteilerdosen, die auch den Lichtschalter versorgen. Dort ist ein Neutralleiter vorhanden, so dass ich keine zusätzlichen Kabel verlegen muss. Vielleicht hast Du ja auch Glück?!


    Wenn ich mich richtig erinnere, hat Dennis auch schon ein Video dazu gemacht.

  • Sofern weder das zu schaltende Licht, noch die Steckdose über einen FI-Schalter laufen, ja.

    Im Sicherungskasten laufen idR. sowieso die Neutralleiter auf einer Sammelschiene auf, außer wie in Sonderfällen z.B. beim FI.

    Die letzten Worte vor dem Weltuntergang: "...das ist technisch völlig unmöglich..."


    aktuelle Projekte: <<< Magic Mirror +++ RMS +++ Wetterstation +++ Somfy Fernbedienung >>>

  • Oder soll ich am besten das Kabel verlägern und messen welche Leitung was ist an der Lampe und dem Schalter...

    Das wäre die sauberste Lösung, das andere ist Murks...

    FI's sind für Bad und Außensteckdosen vorgeschrieben. Wenn du dir nicht sicher bist ob oder ob nicht, einfach an den Sicherungskasten gehen und die Prüftaste der/des FI's drücken, dann löst dieser aus. Ist nun auf der Steckdose noch Saft und die Lampe leuchtet auch noch, laufen beide nicht über einen FI.

    ...und natürlich nicht vergessen den FI danach wieder einzuschalten;)

    Die letzten Worte vor dem Weltuntergang: "...das ist technisch völlig unmöglich..."


    aktuelle Projekte: <<< Magic Mirror +++ RMS +++ Wetterstation +++ Somfy Fernbedienung >>>

  • einfach an den Sicherungskasten gehen und die Prüftaste der/des FI's drücken, dann löst dieser aus. Ist nun auf der Steckdose noch Saft und die Lampe leuchtet auch noch, laufen beide nicht über einen FI.

    ... und auf jeden Fall einen eventuell an diesem Stromkreis hängenden NAS unbedingt herunterfahren :-) Es sei denn, man hat ne USV davorhängen :-) Ich spreche aus Erfahrung... *grins*

  • Würde das gehen wenn ich den sonoff hinter meine Einbauküche hinter dem Kühlschrank verstecke oder hätte er da kein wlan empfang durch Störungen wegen der Elektronik vom Kühlschrank Weil da würde ich das Kabel so kurz wie möglich halten können


    Danke schon mal ??

  • Das Problem dürfte weniger die Elekrotnik des Kühlschrankes sein, sonder eher die Abschirmende Wirkung dessen. Nimm doch einfach mal dein Handy(Tablett) mit einer Wlan scan SW und übetprüfe damit ob

    du an der gewünschten Stelle noch ausreichend Signal hast;)

    ZUsätzlich, falls wirklich irgendwelche Störsignale vorliegen, kannst du die Eingänge des Sonoff noch mit einem R/C Glied oder auch Bandpass versehen;)

    Was nicht passt wird passend gemacht ! :D

    Es giebt immer verschiedene Wege zum Ziel, man muß sie nur finden;)

  • So alles verbaut nur habe ich nun das Problem das es mal vorkommt das das Licht ganz kurz aufblitzt das hatte ich vorher nicht und auch nicht als ich den sonoff provisorisch angeschlossen habe wie kommt das ist auch nur beim küchen Licht Wohnzimmer ist alles in Ordnung