[smarte Bewässerungsanlage] mit Sonoff und Magnetventil [Tutorial]

  • Es ist immer ein geringer Druck auf der Leitung, deshalb die Ventile. Ich habe mir noch ca. 20 Sonoff Basic liegen die möchte ich da verbauen. Die Pumpen sind in der Strecke von ca. 20m integriert. Pumpe 1 pumpt das Wasser auf einem Fass, Pumpe 2 sitzt kurz vor den Ventilen und dient zur Druck-Erhöhung, da die Sprinkler sonst nicht genug Druck kriegen.

  • Hallo Forum-Gemeinde!


    Ich habe schon ein bisschen rumgestöbert und habe einige interessante Projekte gesehen. Großes Lob an alle die hier aktiv sind.


    Nun zu meinem Anliegen:

    Ich möchte meinen Garten mit einer Bewässerungsanlage „aufmotzen“. Da er nicht sehr groß ist, würden zwei Kreisläufe ausreichen.

    Von einem Bekannten könnte ich zwei Gardena 24V Magnetventile bekommen. Als Steuergerät habe ich mich für ein Raspberry Pi entschieden. Im Idealfall soll dies der Anfang einer Gartenautomation werden. Ich würde im Ergebnis gerne mit dem iobroker eine visualisierung umsetzen und von dort aus die bewässerungszeit, ggf. einen feuchtigkeitssensor und später Lampen etc. steuern.


    Hier nun meine Fragen:


    Kann ich mit dem raspberry 24V Ventile steuern?


    Benötige ich noch ein Sonoff für die Implementierung in den iobroker?


    Was habe ich in meinen Überlegungen vergessen? ( also ein ventilkasten, Rohre und versenkregner sind mir schon klar)


    Vielen Dank im Voraus.


    Beste Grüße

  • Mit dem Pi kannst du alles steuern, aber nicht direkt deine Ventile.

    Eine einfache Alternative für dein Vorhaben wäre ein 24V Netzteil zur Versorgung der Ventile, einen Sonoff Basic (für die Integration Broker + schalten) und an diesen per GPIO-Pins ein 2-fach Relais. Über die Relais werden dann die beiden 24V Ventile geschaltet.

    Die letzten Worte vor dem Weltuntergang: "...das ist technisch völlig unmöglich..."


    aktuelle Projekte: <<< Magic Mirror +++ RMS +++ Wetterstation +++ Somfy Fernbedienung >>>

  • Vielen Dank schonmal für diese Info!


    Nun bin ich zwar technisch „interessiert“ jedoch in Sachen Elektronik ein Neuling.

    Mit dem Netzteil die nötige Spannung zur Verfügung stellen und den Sonoff dahinterklemmen um das Relais zu schalten klingt logisch.

    Hat der Sonoff Basic denn schon eine GPIO-Pin Leiste an Board oder muss die separat angebracht werden?

    Die Einstellungen welches Ventil wann geschaltet werden soll würde ich dann anschließend im Bromer machen, sobald der Sonoff eingepflegt ist oder mache ich da einen Denkfehler?


    Vielen Dank!

  • Nein, die muss man einlöten. Beim Basic 5 Pins. Die werden auch zum flashen für die Tasmota-Firmware benötigt. Bekommt aber auch ein "Löt-Laie" hin, ist nichts weltbewegendes.

    Danach kannst du schon im Broker, VIS oder Smartphone per Hand schalten. Jetzt noch ein Blockly und schon geht es automatisch per Zeitplan. Feuchte-/Regensensor + Blockly etwas erweitert, schon findet beim Regen oder wenn es feucht genug ist keine, oder kürzere Bewässerung statt...

    Die letzten Worte vor dem Weltuntergang: "...das ist technisch völlig unmöglich..."


    aktuelle Projekte: <<< Magic Mirror +++ RMS +++ Wetterstation +++ Somfy Fernbedienung >>>

  • Hallo Martin,

    deine Projekt interessiert mich sehr , hast du es realisieren können?

    Hast du da ein paar Infos wie du es gemacht hast...? Skript, Hardware ....

    Wie sieht es mit einen Regensensor (gibt es da was passendes auf dem Markt?) aus , wie könnte man den noch integrieren.

  • Hallo!

    Leider bin ich bisher nicht dazu gekommen. Ich denke ich werde das Projekt über den Winter bzw. nächstes Jahr im Frühjahr angehen.

    Ich habe bisher noch nicht das passende Magnetventil gefunden das ich brauche. Das verlegte Gardena Rohr hat einen besch.... .Durchmesser.

  • Hi super Tutorial.


    Ich möchte das gern mit einen Hunter Ventil 24V AC machen, geht das überhaupt mit den Sonoff. Ich muss doch nur ein passendes Netzteil 24V AC finden die Kabel auftrennen und L und N in die Sonoff Eingänge und in die Ausgänge L und N das Ventil anschließen oder?


    Gruß

  • Hi,


    Jetzt wird es langsam Sommer und ich möchte ein Bewässerungssystem aufbauen.

    Da kommt mir Dennis Anleitung gerade recht.

    Ich habe mir (da ich nicht warten kann) ein 12V Ventil bei https://www.amazon.de/gp/produ…sc=1&tag=schimmermedia-21 bestellt.

    Sollte baugleich mit dem vom Video sein. Einen Sonoff-Basic habe ich zu Hause.


    Nun zu meiner Frage:

    Im Video wird nicht gezeigt, wie der Sonoff intern angeschlossen ist. Man sieht nur die Drähte am Ventil.

    Steuert man das Ventil direkt mit den 220V oder welche Pins sind intern belegt um das Ventil zu steuern?


    Gruss


    s8yw97u4.jpg

  • Da steht was mit AC 220V? Laut dein Amazon link soll es ein 12V sein. Ich werde es mit einen Shelly am Samstag realisieren. Die Sonoff´s sind für mich Neuland, da kann ich dir leider auch keine Info geben, auch wenn ich es gerne beantwortet hätte.


    Was kann denn der Sonoff besser gegenüber den Shelly?

  • Hi,


    nachdem ich die 220V nicht direkt angeschlossen habe, habe ich das mit einem Trafo gelöst:


    1. 220V an Sonoff Basic (für WLAN und zum Schalten per IoBroker)

    2. Ausgang vom Sonoff dann in Trafo zum schalten der 12V (https://www.amazon.de/gp/produ…sc=1&tag=schimmermedia-21)

    3. 12V dann an das Magnetventil (https://www.amazon.de/gp/produ…sc=1&tag=schimmermedia-21)

    4. Das Ganze dann hinten zusammengeklebt und in eine Box gesteckt mit Kabelverschraubungen

    sauber abgedichtet. (https://www.amazon.de/gp/produ…8GBP&tag=schimmermedia-21 https://www.amazon.de/gp/produ…DVD4&tag=schimmermedia-21)


    Was soll ich sagen: Es läuft problemlos und so kann ich jetzt meine smarte Bewässerungsanlage selber programmieren.


    VG


    PS: Wenn jetzt jemand noch einen Tipp für einen smarten Regensensor und/oder Feuchtigkeitssensor hat, wäre das System 100% perfekt!;)