Hat schon wer einen Regenmesser im iobroker

  • Der Netatmo-Regenmesser geht (nur) in Verbindung mit der Netatmo-Basisstation in Biobroker. Je nach Zubehör kann man sich alle Daten auslesen und anzeigen lassen.


    Allerdings bevorzuge ich für das Anzeigen von Wetterdaten entweder die Netatmo-App oder, wenn es iOS ist, die (kostenpflichtige) App Netmo (über Apple- bzw. iTunes-Store).

    Viele Grüße

    Stefan

    --

    RASPBERRY Pi 3 B (SSD) • StretchLite + ioBroker + Harmony + Node-RED + yaHKa

    LOGITECH Harmony/-Hub • JBMEDIA LightManager Pro • AMAZON Echo Spot + 4x Echo Dot2

    ELV FS-20 Schalter + Dimmer • INTERTECHNO/COCO/TRUST (UP-) Dosen + Dimmer •

    ELGATO Eve Thermo2 + Sensoren • FIBARO MotionSensor

  • Baustelle :)

    Im Prinzip funktioniert das auch nur mit dem Regenmengenmesser, aber bei mir soll es bspw. so einer werden.

    Der wird mit einem 18650 und einer kleinen Ladeschaltung aufgepimmt, zur Verarbeitung etc. kommt ein kleiner ESP32 rein --> damit ist es dann auch im Broker ;)

    Die letzten Worte vor dem Weltuntergang: "...das ist technisch völlig unmöglich..."


    aktuelle Projekte: <<< Magic Mirror +++ RMS +++ Wetterstation +++ Somfy Fernbedienung >>>

  • ich habe genau diese Station am Laufen. Allerdings habe ich es mir recht einfach gemacht. die Daten werden auf der Basisstation (drinnen) schön angezeigt. Die dazugehörige Software (easyweather) hat ein Wunderground Addin. Damit sind die Daten schonmal recht hübsch auf meinem Smartphone und per Script auch weiterverarbeitbar in meiner Homematic und damit dann auch im iOBroker...Einen Regenmesser bin ich gerade am upgraden.

  • Einen Regenmesser bin ich gerade am upgraden.

    ? Den vorhandenen? Es gibt sicherlich bessere als diese mit "Wippe", aber langt doch IMHO, oder ist der echt Käse? Ich habe noch einen Regensensor der dann dran soll, damit schon bei den ersten Tropfen bspw. die Markise eingefahren wird. Aber die liebe Zeit...

    Die letzten Worte vor dem Weltuntergang: "...das ist technisch völlig unmöglich..."


    aktuelle Projekte: <<< Magic Mirror +++ RMS +++ Wetterstation +++ Somfy Fernbedienung >>>

  • der vorhandene mit der Wippe misste ja die Regenmenge. Das ist m.E. mehr ne Schätze, als dass man damit ersnthaft was misst. Irgendwo habe ich mal einen optimierten (Auffangtrichter) gesehen.

    Aber nee...ich meinte auch einen Regenmesser dazubauen. Läuft auch alles. Nur die Einbindung (anderer Thread) klappt noch nicht ganz...

  • Glaub ich nicht ^^

    Hast du wirklich einen Regenmesser oder doch nur einen Regensensor?

    Denke mal, dass dem Landi doch langt regnet, oder regnet eben nicht. Wobei er natürlich, wenn er die Menge misst, feststellen könnte "Oh, Mist, Sintflut...":

    • set Schlauchbootmodus true
    • set Schwimmflügelaufblasen true
    • set weißeFahnehissen true
    • set Außenbordermodus true
    • set orderDrohne true
    • set openGartentuer true
    • set Flucht (aber so was von true...)
    • send telegram@dennis "sorry and bye, bye"

    :saint:8):D

    Die letzten Worte vor dem Weltuntergang: "...das ist technisch völlig unmöglich..."


    aktuelle Projekte: <<< Magic Mirror +++ RMS +++ Wetterstation +++ Somfy Fernbedienung >>>

  • achso da gibt´s nen unterschied ? Sorry das wusste ich nicht.


    xDDDDDD


    Natürlich hat der Landroid nur einen Regen Sensor und weiß Nass oder nicht Nass :)


    Aber ist doch schonmal was, das andere lässt sich sicherlich über ESPeasy auf einer NodeMCU und entsprechendem Sensor umsetzen, mit Datenübermittlung per MQTT an den ioBroker.


    Dazu kommt morgen auch noch ein cooles Video online, denn ich habe es jetzt geschafft für unter 10€ meine beiden alten Ferraris Stromzähler (also die mit dieser Drehscheibe wo der Rote Punkt auf der Scheibe ist) Smart zu machen. Sehe jetzt immer den Aktuellen Zählerstand im ioBroker und bekomme Wöchentlich, Monatlich und Jährlich einen Bericht per Telegram auf Handy, wo drin steht wie viel kW/h ich verbraucht hat und was das ganze in € gekostet hat. Video bin ich gerade am schneiden :)

  • ich habe genau diese Station am Laufen. Allerdings habe ich es mir recht einfach gemacht. die Daten werden auf der Basisstation (drinnen) schön angezeigt. Die dazugehörige Software (easyweather) hat ein Wunderground Addin. Damit sind die Daten schonmal recht hübsch auf meinem Smartphone und per Script auch weiterverarbeitbar in meiner Homematic und damit dann auch im iOBroker...Einen Regenmesser bin ich gerade am upgraden.

    Hallo micha.qlb, läuft bei dir die USB verbindung vom rechner zur station immer stabil ? ich hab den upload auf wunderground über einen mini linux pc laufen und bei mir blockiert es immer wieder die usb verbindung, dann muss ich die station vom strom nehmen und wieder starten. im internet hab ich ziemlich ein paar einträge für das problem gefunden aber keine lösungen.

    grüße stephan

    Raspberry Pi3, ioBroker auf Intel NUC, Z-Wave Stick mit Z-Wave Stromstecker und Z-Wave Multisensor, Synology NAS, wh3080 Weterstation mit Wunderground Anbindung,

  • Baustelle :)

    Im Prinzip funktioniert das auch nur mit dem Regenmengenmesser, aber bei mir soll es bspw. so einer werden.

    Der wird mit einem 18650 und einer kleinen Ladeschaltung aufgepimmt, zur Verarbeitung etc. kommt ein kleiner ESP32 rein --> damit ist es dann auch im Broker ;)

    hallo sbort, das klingt nach einem tollen umbau, hast du diesen umbau von dem wh3080 gemacht? wie greift man dann die daten bei der einheit mit dem ESP ab?

    grüße stephan

    Raspberry Pi3, ioBroker auf Intel NUC, Z-Wave Stick mit Z-Wave Stromstecker und Z-Wave Multisensor, Synology NAS, wh3080 Weterstation mit Wunderground Anbindung,

  • Noch nicht, die liebe Zeit. Ich hänge gerade in einem anderen Projekt fest.

    Die Sensoren kann man direkt an einen ESP klemmen. Z.B. Windstärke gibt einen Puls pro Umdrehung. Jetzt zählt man bspw. 30 Sekunden lang die Impulse und kann daraus die Windstärke errechnen. Bei der Windrichtung ist es ein Widerstandsnetzwerk, bei dem je nach Windrichtung sich der Widerstand ändert. Also AnalogPin vom ESP dran und Spannung messen. Schon kann man darüber die Windrichtung bestimmen.

    Allerdings kommt man um Programmierkenntnisse des Arduino/ESP nicht herum. Ich würde es natürlich auch hier zur Verfügung stellen, aber ich habe mir noch nicht mal den Sensormast gekauft ;)

    Denke mal die Hardware zusätzlich zum Mast liegt wohl so um die 20,- € (habe gerade keine Preise für ein passendes Solarpanel zur Hand, dürfte aber bei den 20 Okken schon der größte Posten sein).

    Die letzten Worte vor dem Weltuntergang: "...das ist technisch völlig unmöglich..."


    aktuelle Projekte: <<< Magic Mirror +++ RMS +++ Wetterstation +++ Somfy Fernbedienung >>>

  • danke für die antwort... dann bin ich leider wieder raus =) kann zwar einiges zusammenbasteln und mich mit ein paar tools/scripte rumärgern bis sie ca. funktionieren aber mehr leider nicht :D

    grüße stephan

    Raspberry Pi3, ioBroker auf Intel NUC, Z-Wave Stick mit Z-Wave Stromstecker und Z-Wave Multisensor, Synology NAS, wh3080 Weterstation mit Wunderground Anbindung,

  • so gehts mir auch...aber es wird. Wenn ich mal ganz viel Zeit habe werde ich versuchen die ganzen Sensoren des Mastes mit einem ESP zu verbinden.vorerst aber erstmal das regensensorupgrade und ne messung der beleuchtungsintensität. Alles andere über den USB, wunderground, homematicumweg.


    Und ja das läuft prima. Ich habe das Ganze auf einem win7 netbook laufen. Genau wie den iobroker. Wetter stabil. Iobroker relativ stabil.

  • Noch nicht, die liebe Zeit. Ich hänge gerade in einem anderen Projekt fest.

    Die Sensoren kann man direkt an einen ESP klemmen. Z.B. Windstärke gibt einen Puls pro Umdrehung. Jetzt zählt man bspw. 30 Sekunden lang die Impulse und kann daraus die Windstärke errechnen. Bei der Windrichtung ist es ein Widerstandsnetzwerk, bei dem je nach Windrichtung sich der Widerstand ändert. Also AnalogPin vom ESP dran und Spannung messen. Schon kann man darüber die Windrichtung bestimmen.

    Allerdings kommt man um Programmierkenntnisse des Arduino/ESP nicht herum. Ich würde es natürlich auch hier zur Verfügung stellen, aber ich habe mir noch nicht mal den Sensormast gekauft ;)

    Denke mal die Hardware zusätzlich zum Mast liegt wohl so um die 20,- € (habe gerade keine Preise für ein passendes Solarpanel zur Hand, dürfte aber bei den 20 Okken schon der größte Posten sein).

    Der Mast hat doch schon ein solarpanel. Es sind 2 pufferaccus drin. Die 3v reichen doch um den ganzen Spass zu betreiben.

  • Irgendwo hatte ich gelesen es würde per AA-Batterien laufen (da Stand auch was von Laufzeit bis zu einem Jahr), und das Panel nur für Unterstützung sorgen würde. Kann aber auch sein das es die Vorgängerversion war oder ich was verwechsele.

    Mit einem Regensensor wird es aber IMHO dann eh nicht mehr zu Recht kommen, da dessen Sensorfläche beheizt wird. Spätestens da wird die kleine Solarzelle "versagen".

    ...und wenn wir schon dabei sind so was zu bauen, kann ich mir auch noch Feinstaub, Schneehöhe etc. vorstellen 8)

    Die letzten Worte vor dem Weltuntergang: "...das ist technisch völlig unmöglich..."


    aktuelle Projekte: <<< Magic Mirror +++ RMS +++ Wetterstation +++ Somfy Fernbedienung >>>