Beiträge von maze007

    Vielen lieben Dank für die Antwort

    Ich habe da schon selbst etwas gelesen sogar auf Deutsch weil Englisch ist nicht so meine Stärke aber trotzdem verstehe ich das nicht.

    Es gibt zwei Möglichkeiten entweder erklärt sich jemand bereit mir das einzustellen oder sagen was ich eingeben muss oder ich lasse es einfach ;)

    Natürlich wäre es schon genial wenn das ganze autark funktioniert.

    Ich habe gerade mein SonOFF TH10 über WiFi geflasht.

    Jetzt ist aber alles in Englisch.

    Dann habe ich über den OTA Url versucht auf Deutsch zu flashen.

    Funktioniert leider nicht.

    Hatte ich schon mal bei meinem SonOFF Basic versucht und danach ging garnicht mehr nachdem ich die bin runtergeladen habe und bei Flashen Update-Datei hochladen habe.


    Aber du sagtest was von "rules

    Was ist das den?

    Brauche ich dann kein ioBrocker?

    Kann aber trotzdem Visualisieren?


    Edit: OK hier hat es doch gerade funktioniert mit dem Flashen über Update-Datei hochladen das er deutsch wird.

    Du musst nur "< 30" in ">= 30" und "unwahr" in "wahr" im ersten "falls" ändern.

    Dann bei "sonst falls" "> 28" in "< 28" und "wahr" in "unwahr".

    OK Danke für die Antwort.

    Das mit dem > < werde ich nie kapieren.

    Dachte da an 29 ist kleiner (<) als 30

    und 30 ist größer (>) als 29.

    Naja auf jeden Fall hoffe ich das es so funktioniert.

    Was passier wenn der IoBrocker mal nicht funktioniert?

    Schaltet wohl der Lüfter auch nicht.

    Im Prinzip (Grundaufbau) ja, im Detail nein.

    Nimm mal 29°C. Das ist lt. deiner ersten Bedingung < 30° = Power aus;

    allerdings ist es auch größer als deine 2. Bedingung > 28° = Power ein


    Der Ventilator wird somit im Sekundentakt ein- und ausgeschaltet.

    Anderst rum will ist es.

    Er soll bei 30°C EINSCHALTEN

    und bei 28°C AUSSCHALTEN


    Weil wenn ich 30/30 machen wird er einschalten und gleich wieder aus wenn er unter 30°C kommt. Er darf ruig etwas länger an sein bis es auf 28°C kommt.


    Über die Zeit kann ich dem Lüfter noch eine Zwangspause gönnen.

    Sehr interessant was ihr hier macht und hänge mich gleich mal mit dran.

    Weil ich möchte einen Ventilator steuern der den LTE Router auf dem Dach etwas abkühlt wenn es dort zu heiß wird.

    Ich habe mein erstelltes gibt's mal als Bild angehängt und möchte fragen ob das so funktionieren wird.

    Betreiben will ich das mit dem SonOFF TH10

    Über 30°C Lüfter AN

    Unter 28°C Lüfter AUS

    okay vielen Dank das werde ich mir mal reinziehen.

    Jetzt muss ich allerdings erstmal meine alte Sicherung auf eine SD-Karte zurückschreiben damit ich doch schauen kann an welchen Pins die Sensoren angeschlossen waren. Momentan habe ich nur den nackten RaspberryPi hier da kann ich nur mal wieder 1 oder 2 Sensoren anklemmen. Mit was wird denn der Sensor ausgelesen weil ich habe es damals mit AdafruitDHT.py versucht aber das funktionierte nicht so gut (wegen der Leitungslänge) und meine Hilfe hatte was anderes installiert das ging dann besser und hat später zusätzlich noch einen Transistor zum ein und ausschalten dazu programmiert so damit sich die Sensoren immer wieder zurückgesetzt haben.


    Edit:

    Bei abarbeiten der Anleitung sehe ich das es mit AdafruitDHT.py ausgelesen wird.

    Also wird das nicht zuverlässig funktionieren.

    Die Lösung gleich mal wieder über den Haufen werfen.


    Zurück zum SonOFF

    Wie bringe ich das zuverlässig ans laufen mit dem Werten.

    Wenn ich Toggle springen die werte von GPIO 01 wild herum. Auch das auslesen am Brocker zeigt das Phänomen.

    Kann ich überhaupt ein Sensor an GPIO 01 03 14 anschließen.

    Oder was gibt es noch für Hardware was ich nutzen kann?

    Mir ist aufgefallen das die Feuchte Werte am GPIO 01 immer hin und her springen.

    Wenn ich da SonOFF schalte dann springen die werte auch wild hoch und runter.

    m4spxjn9.jpg

    8qwhqiay.jpg

    Auch die Kamera aktualisiert sich plötzlich nicht mehr selbstständig.

    Vielleicht noch mal das System neu aufsetzten.

    Erst schimpfen und jetzt komme ich nicht mehr weg.

    Dank Youtub habe ich es so weit gebracht den IoBrocker auf meinem RaspberryPi3 an Start zu haben.

    Habe ihn heute nach hause geholt und muss feststellen das die SD Karte hinüber ist.

    Habe es geschaft einen SonOff Basic mit DHT22 an GPIO 01 und 03 anzeigen zu lassen.

    Auch das Schalten funktioniert in der Visu.

    Und als Nebeneffekt die Kamera ist auch drin.

    http://fs1.directupload.net/images/user/180616/8vc8u8du.png8vc8u8du.png


    Jetzt ist es aber so das ich die DHT22 direkt am RaspberryPi3 angeschlossen habe.

    Kann ich die mit dem RaspberrPi3 weiterhin auslesen und gleichzeitig den IoBrocker laufen lassen?

    Sonnst muss ich an selben platz halt noch zwei SonOff (oder was anderes) montieren zum die DHT22 auslesen.

    Ich möchte einen Ventilator mit einem Thermostat betreiben und das könnte ich auf herkömmliche Art machen mit einem wandthermostat oder auch mit dem Sonoff TH. Jetzt stellt sich für mich die Frage wenn ich den um flashe auf Tasmota ob dann die Funktion immer noch gegeben ist. Also wenn ich einstelle bei 35° soll der Ventilator anspringen und bei 30 Grad wieder abschalten.

    Bei meinem Basic gibts die Funktion nicht in der Tasmota Firmware.

    Habe mal aus einem Youtub Video gesehen das es auch mit dem ESP-01 ESP8266 funktionieren soll. Dachte dann mache ich an alle 5 Sensoren so ein ESP-01 ESP8266 und über die Cat.7 Leitung mit Strom versorgen.

    Aber da ist das Problem mit dem Programm.

    Daher liegen die seit 1/2 Jahr in der Schublade.

    Es soll halt einfach bedienbar sein.

    Über eine IP Adresse alle 5 Sensoren anzeigen lassen.

    Schön wäre es wenn ich über 70% Luftfeuchte komme das ich mit einer Email alarmiert werde.

    Das alles ging ja auch mit dem RaspberryPi. Doch die Software ist defekt.

    Bin gerade am SonOFF.

    Habe den ESP Loader entdeckt und wenn ich SonoffHMLOX Flashe muss ich sagen funktioniert das Teil.

    Nur mit der Tasmota gibts Probleme.

    Da blinkt der SonOff 10 Sekunden und ist etwa 25 Sekunden dunkel. Dann blinkt er wieder . . .


    Edit:

    Also wenn ich die aktuellste oder auch ältere sonoff-DE.bin flashe dann funktioniert das Teil nicht mehr.

    Wenn ich jetzt die sonoff.bin flashe dann funktioniert es wunderbar und reagiert sofort (nicht wie beim ersten WLAN flashen).


    Edit:

    Schaut gut aus.

    Leider nur 4 GPIO. Bräuchte 5 GPIO.

    gkp5jcnr.png

    Jetzt müsse man dem ganzen noch ein Text geben können.

    Ja die Installation auf der SD-Karte.

    Die hat es mal zerschossen bei einem Update Upgrade Vorgang.

    Dann habe ich mir von dem zerschossenem eine Image gezogen das ich wenigstens etwas habe.

    Jetzt läuft der RaspberryPi paar Tage oder Wochen und dann ist er tot.

    SD-Karte raus und das Image zurück auf die SD-Karte.

    Und so wiederholt sich die Geschichte.

    Meine Freundliche Hilfe aus dem RaspberryPi Forum hatte wahrscheinlich keine lust mehr und so ist das Projekt in den Mülleimer gewandert.

    Aber das ist bestimmt schon 2 Jahre alt das Projekt und jetzt bin ich irgendwie auf dem SonOFF gestoßen. Allerdings habe ich dem das Genick gebrochen.

    Ach deprimierend wenn es nicht funktioniert. Und noch schlimmer wenn man keine Ahnung hat.

    Sagte ich nicht schon das das mit dem RaspberryPi nicht mehr funktioniert?

    Den schmeiße ich in Mülleimer und gut ist es.

    Dann wollte ich es mit dem SonOFF verwirklichen.

    Habe gerade auf dem SonOFF Basic über WLAN die Tasmota geflasht.

    Dann wollte ich auf Deutsch Flaschen und jetzt geht das Teil nicht mehr.

    Jetzt habe ich versuche mit Atom und FT232RL das ding wieder in gang zu bringen aber ohne erfolg.

    Also das nächste Gerät für den Mülleimer produziert.

    Und was ein Broker ist muss ich mich erst mal einlesen und dann auch noch verstehen.

    Vielen lieben danke für die Antwort.

    Also das mit dem RapberryPi und den 20m hat wunderbar funktioniert.

    Es war Raspbian mit RPi-Monitor drauf.

    7p52w238.jpg

    cfqls2k4.jpg

    3cduhm6j.jpg

    Doch leider hat es die SD Karte nach einem Update Verstrubbelte so das ich nur noch ein Verstrubbelte Sicherung habe. Wenn ich die auf die SD Karte zurückspiele so funktioniert es paar Tage bis der RasperryPi nicht mehr erreichbar ist.

    Da meine Hilfe eingeschlafen ist habe ich das Projekt beerdigt und suche nach einer anderen Lösung. So bin ich auf dem SonOFF gestoßen.

    Als ich jetzt das von "1hotte" gesehen habe dachte ich mir das ist es.

    Sehr Interessant was ihr hier macht.

    Durch Zufall bin ich auf das Forum gestoßen.

    Ich habe vor 5 Räume mit dem DHT22 zu überwachen.

    Das ist mir mit Hilfe auf dem Raspberry Forum und einem Raspberry Pi 3 auch gelungen doch die SD Karte verstrubelt sich immer wieder so das der Raspberry Pi nicht mehr funktioniert.

    Letztes Jahr bin ich auf dem SonOFF gestoßen und wollte das mit dem mal probieren.

    Dachte mir das ich dann 5 SonOFF kaufe und Flashe.

    Jetzt sehe ich das es auch mit einem funktionieren soll.

    Ursprünglich war mit dem Rasperry Pi die Überwachung und Aufzeichnung in ein Diagramm aktiv. Wenn die Luftfeuchte zu hoch wurde dann bekommt man eine E-Mail so das man aktiv werden kann.

    Mit dem SonOFF könnte man halt nur die Temperatur und die Luftfeuchte sehen.

    Wäre aber immerhin schon mal was.

    Habe mir auch schon mal in Youtbue von BitBastelei das Video „BitBastelei #190 - ESP8266 & AMS2302“ angeschaut und die Hardware besorgt. Doch nie weiter umgesetzt.


    Kurz zum Aufbau.

    Zentral ist der Raspberry Pi und von dort an die 5x DHT22 über Cat.7 Kabel angeschlossen. Das längste ist 20m.


    Vielleicht bekomme ich hier weiter Informationen für die Umsetzung.