Beiträge von rob

    Also ich hab mal bei dem Temperatur Sensor geschaut. Da gibt es kein Loch zum resetten. Im einzigen Loch in dem Sensor ist die blaue LED drin. Sonst gibt es nur eine weitere Öffnung über die wahrscheinlich die Temperatur und Co. gemessen wird.

    2bcc0e5c-edae-41bf-925a-bc6697a82f79.jpg

    Ich hatte das gleiche Problem. Zugriff bekam ich wieder auf das Gateway, in dem ich es neu eingerichtet hatte.


    Allerdings habe ich nun das Problem, dass mein Temperatur Sensor nun nicht mehr erkannt wird. Ich konnte irgendwie nichts finden, wie ich den Sensor zurück setze. Fünf Sekunden drücken, lange drücken... irgendwie resettet der sich nicht.


    Hat da jemand eine Idee?

    Ich hab es in einem weitern nächtlichen Versuch übrigens hinbekommen, alle drei Steckdosen anzulernen. Vermute, der Kniff war, die Instanz komplett zu löschen und neu anzulegen. Dann ging es eigentlich ganz gut. Auch das Ansprechen per Siri geht gut.


    Der nächste Schritt wäre, IR-Geräte anzulernen. Mal sehen, ob das klappt.


    Danach kämen die Sonoff dran - geniale Geräte, wie ich finde. Vermutlich ist aber auch mir, aufgrund von Unfähigkeit, der Bastelei und der Zeit, es zu viel, selbst die Firmware zu flashen. Aber glücklicherweise hatte Dennis ja darauf hingewiesen, dass es auch welche zu kaufen gibt, die bereits geflasht sind.

    https://creationx.de/sonoff-tasmota-basic-wifi

    Hey, bei mir hat es auch gedauert.

    Folgendes muss man machen, so wie ich es verstanden habe.


    1. Schalter EIN anlernen und dann benennen, bspw. "Steckdose1 EIN"
      (hier Geduld haben; hat bei mir mehrere Anläufe gebraucht, mitunter muss man die Instanz neu anlegen)
    2. Schalter AUS anlernen und dann benennen, bspw. "Steckdose1 AUS"
    3. Ich habe unter "Objekte" dann "admin.0" ausgewählt und ein Gerät erstellt, indem ich dort auf + gedrückt habe (Wichtig: bei "Datenpunkttyp" muss "Schalter" gewählt sein).
    4. Einen Namen, wie bspw. "Lampe" vergeben und unten auf "Hinzufügen"
    5. Im nächsten Fenster, dann aus "false:no;true:yes" einfach "false;true" machen und speichern.
    6. Dann ein Blockly-Skript erstellen, wie im Anhang (ggf. vorher Adapter dazu installieren).
      schimmer-media.de/index.php?attachment/3271/
    7. Im yahka-Adapter ein Neues Gerät und dann einen Service hinzufügen.
      (im unteren Teil neben "On" auf den Button mit den drei Punkten klicken, um das erstellte Gerät auszuwählen)
      schimmer-media.de/index.php?attachment/3272/
    8. Insofern der Homekitserver bereits eingerichtet ist, taucht das neue Gerät dann in der Home-App auf.

    Ich hoffe, das hilft weiter.

    Naja, ich sag mal so: ich hatte angenommen, dass der Broadlink mindestens mal genauso zuverlässig die Signale sendet und empfängt, wie es das Billigset von Pollin kann. Über viele Jahre funktioniert das Set sehr gut mit der Fernbedienung - sogar ohne bisherigen Batteriewechsel.


    Mit zuverlässig ist also eher die Grundfunktion an sich gemacht. Wie soll man denn ausschließen, dass der Broadlink keinen Defekt hat? Vor allem vor dem Hintergrund, dass bspw. die orange LED so lange leuchtet. Die Funksteckdosen könnten es prinzipiell nicht sein, denn die funktionieren ja.


    Ich verstehe deinen Ansatz - und ja, Smarthome ist mit Sicherheit auch mit Investitionen verbunden. Wie gesagt, ich hatte gehofft, ich könnte mit dem Broadlink erstmal versuchen, Vorhandenes etwas smart zu machen.

    Danke für die Antwort.


    Die Funksteckdosen habe ich schon lange. Teilweise konnte ich die auch anlernen, aber eben nicht zuverlässig. Mal taucht die gelernte Taste direkt auch, mal erst nach mehrfachem Drücken oder - wie im Video zu sehen - gar nicht. Erst durch Dennis' Videos zum Broadlink bin ich auf die Idee gekommen, aus diesen 433-MHz-Steckdosen "Smarte Steckdosen" zu machen, in Verbindung mit ioBroker.


    Sowohl Funksteckdose, als auch Funkfernbedienung sind von Pollin.

    Die Steckdose hat die Modellnummer 2605, die Fernbedienung die 26AY.


    Die FRITZ!Box, die ich im Einsatz habe ist die FRITZ!Box Fon WLAN 7390 mit installiertem FRITZ!OS der Version 06.83. Der Broadlink wird auch sauber erkannt und ist im 2.4GHz-WLAN.


    Bildschirmfoto_2018_06_30_um_14_50_24.jpg


    Danke, für deine ehrlichen Worte. Im Grunde bin ich voll deiner Meinung - wer billig kauft, kauft mehrmals.

    Allerdings war ja hier mein Ansatz ein anderer: ich wollte ja einfach vorhandene 433-MHz-Steckdosen einbinden und nicht neu kaufen. Im Video von Dennis sah das so einfach einzubinden aus - da dachte ich mir: Hey, wenn das so ist, dann lohnt sich da mal 30,- € zu investieren. Vor allem, wenn man auch die IR-Geräte bspw. im Wohnzimmer schalten kann damit.

    In deiner Situation mit eurem Hund kann ich gut nachvollziehen, dass eben nicht nur das Schalten an sich eine Anforderung ist, sondern eben auch zu erfahren, wie der Status ist.


    Aber im Grunde verstehe ich deine Antwort auch so, dass ich erstmal nichts falsch von der Bedienung her mache.


    Wenn es mit dem Broadlink nicht gelingt, solche Funksteckdosen zuverlässig einzubinden - nach meinem Verständnis sind 433-MHz-Funksignale nun mal 433-MHz-Funksignale - werd ich das Teil wohl zurück geben müssen. Vor allem, wenn ich sozusagen Broadlink, Fernbedienung und Steckdose quasi nebeneinander habe beim Anlernen - das Ganze dann vielleicht 50 cm von der FB entfernt.

    Weitere Investitionen in "richtige Hardware" kann sicherlich kommen. Eine solche kleine Investition für den Anfang um ein paar Lampen zu schalten sind ok. Aber wenn es in zuverlässig nur mit einer 120,- € Investition gehen würde... ich weiß nicht. Ein etwas schlechter Start... Das fällt mir dann doch schwer. Oder sehe ich das so falsch???

    Ich habe die Einbindung in den ioBroker ebenfalls versucht, aber nicht hinbekommen.

    Falls jemand eine gute Anleitung hat, immer her damit. :-)

    Liebe Smarthome Community,


    seit einiger Zeit verfolge ich den Kanal von Dennis. Ich habe mir auf meiner DS1515+ von Synology in der Docker Umgebung mit Hilfe dieser Anleitung ioBroker installiert. Das war nämlich nicht so einfach. Vor allem der zweite Teil davon war wichtig, dass es klappt.


    Kurzum habe ich mir den Broadlink RM PRO+ geordert. Heut kam er an und ich hab ihn versucht einzurichten. Schwierig fand ich, dass in der Kurzanleitung eine andere App steht, als in der längeren Anleitung. Ich konnte aber mit Hilfe ihc-App zumindest den Broadlink in mein WLAN bringen.


    Soweit so gut. Hab es auch hinbekommen, einen An- und Aus-Befehl einer 433-MHz-Steckdose anzulernen.


    Woran ich aber scheitere ist folgendes:


    Zum einen bleibt beim Einschalten bspw. (ist beim ausschalten genauso), die orange LED sehr lange an - laut Smartphone-Stoppuhr 18 Sekunden. Dies führt natürlich dazu, dass man vielleicht drei Schaltvorgänge in einer Minute hin bekäme.

    Kann man diese Zeit auch irgendwie verkürzen?


    Edit1: Ok, konnte dank Hilfe von @JebstaLP im Livestream von Dennis bei Twitch konnte ich zumindest das Ausschalten verkürzen. Der Trick: nicht lange die Taste drücken, sondern mehrmals hintereinander kurz (dazwischen warten - langes Drücken führt wohl zum langen Schaltvorgang). Aber das Einschalten konnte ich nun nicht mehr neu Anlernen... :-(


    Das Zweite ist: wo ist der gute Standort für den Broadlink, wenn im Wohnzimmer sowohl 433-MHz-Steckdosen, als auch Geräte mit Infrarot geschalten werden sollen?


    Das Dritte ist: ich erhalte im Log im ioBroker immer folgende Fehlermeldung, obwohl schlussendlich geschalten wird.

    Code
    1. 2018-06-27 22:45:02.987 - warn: broadlink2.0 cannot get code to send for: RM:Broadlink-Wohnzimmer-fritz-box.Klavierlicht=RM:Broadlink-Wohnzimmer-fritz-box { val: false, ack: false, ts: 1530132302981, q: 0, from: 'system.adapter.web.0', lc: 1530132302981 }
    2. 2018-06-27 22:45:02.988 - warn: broadlink2.0 Error in StateChange for broadlink2.0.RM:Broadlink-Wohnzimmer-fritz-box.Klavierlicht = 'cannot get code to send for: RM:Broadlink-Wohnzimmer-fritz-box.Klavierlicht=RM:Broadlink-Wohnzimmer-fritz-box { val: false, ack: false, ts: 1530132302981, q: 0, from: \'system.adapter.web.0\', lc: 1530132302981 }'

    Den web-Adapter habe ich bisher nur installiert, aber nicht weiter konfiguriert. Denn bisher funktioniert das auch alles (mobile Ansicht usw.).

    Vielleicht kann mir jemand erklären, was die Fehlermeldungen bedeuten?


    Ich bin froh und dankbar für Dennis' Videos - da bin ich schon mal ein Stück weit gekommen.

    Könnt ihr mir an dieser Stelle der Einrichtung weiter helfen?


    Danke und beste Grüße

    Rob