Beiträge von ratabotti

    Hallo der eine.
    Grundsätzlich sieht das bei mir auch so ähnlich aus.
    Mit dem anstoßen meinte ich das das pairing bei dem Cube erst nicht funktioniert hat und als ich dann den Led Strip pairen wollte war der Xiaomi cube auf einmal auch da.
    Der Led Strip lässt sich bei mir aber nur teilweise pairen. Er erkennt zwar das dort ein Led Strip ist auch richtig mit Typ und Hersteller. Er erzeugt in den Objekten aber kein Ordner für das Gerät. Folglich kann ich auch nicht schalten oder soetwas.


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

    Also...
    Habe es heute geschafft den 2530 über einen TTL Adapter anzuschließen.
    Funktioniert auch soweit erstmal.


    Wichtig ist daß ihr beim comport Namen incl
    /dev/serial/......if00-port0 einfügt.


    Ich habe nach wie vor die Probleme das sowohl der Led Dimmer als auch die tradfri sich nicht vernünftig pairen lassen.
    Der Xiaomi cube funktioniert soweit ganz gut.
    Der pairing Prozess ist zwar nicht so richtig durchschaubar. Er funktioniert irgendwie ohne daß ich ihn auslöse. Aber das ist wohl eine andere Sache..



    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

    Mehr habe ich bisher noch nicht raus bekommen.
    An dieser Stelle danke an die jenigen die mir diese hilfreichen Infos gegeben haben.
    Lasst Mal hören ob ihr es hin bekommen habt
    Ich komme denke ich erst Sonntag dazu das auszuprobieren.



    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

    Hallo,
    Ich habe bisher nur den den Flaschen beschrieben.
    Ich habe heute aber von jemand aus einer anderen Gruppe das pinlayout vom 2530 bekommen.
    Und vor ein paar Tagen einen Tip wie ich es auf dem rpi anschließen soll. Habe die Daten aber noch nicht übereinander gelegt bzw. Ausprobiert.


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

    Hallo SBORG,

    danke für deine Antwort.

    Das klingt erstmal schlüssig.

    Bei einem ersten Anlaufversuch die Schaltung zu verstehen habe ich an den Anschlüssen der Kabel am Motro die Spannung gemessen.
    Dabei viel mir auf das an einigen Punkten nicht 230 V anliegen sondern nur ca. die halbe Spannung.
    auf der Platine des Stufenschalters sind zwei Wiederstände aufgelötet die irgendwie mit dazugeschaltet werden.

    Bei einer flüchtigen Suche im internet habe ich das durch diese Wiederstände wohl das drehmoment reduziert wird, Durch die Last des lüfterrades ergibt sich dann einen geringere Drehzahl.

    hier mal einige Fotos die evtl. Hilfreich sind.

    schimmer-media.de/index.php?attachment/3544/

    schimmer-media.de/index.php?attachment/3545/



    <p>&lt;woltlab-quote data-author="Balkonfarmer" data-link="https://smarthome.schimmer-media.de/forum/index.php?thread/1597-steuerung-dunstabzugshaubenmotor/&amp;amp;postID=17352#post17352"&gt;&lt;p&gt;Dies eventuell? &lt;br&gt;&lt;a href="https://de.wikipedia.org/wiki/%E2%80%A6laufschaltung?wprov=sfla1"&gt;<a href="https://de.wikipedia.org/wiki/%E2%80%A6laufschaltung?wprov=sfla1">https://de.wikipedia.org/wiki/…laufschaltung?wprov=sfla1</a>&lt;/a&gt;&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;&lt;br&gt;&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;Gesendet von meinem SM-T585 mit Tapatalk&lt;/p&gt;&lt;/woltlab-quote&gt;&lt;p&gt;Hall Balkonfarmer,&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;&lt;br&gt;&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;Danke erstmal für die Info.&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;&lt;br&gt;&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;Ich denke nicht das das eine Stern Dreieck Anlaufschaltung ist, da das ein 230 v Motor ist.&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;&lt;br&gt;&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;Entsprechende Schaltungen kenne ich nur von wesentlich größeren Motoren und auch nur in Verbindung mit einem Drehstrom Anschluss.&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;&lt;br&gt;&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;&lt;br&gt;&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;Der Motor hat folgende Bezeichnung</p>
    <br><br><br><p>tw ktm1245</p>

    Hallo Smarthomer,


    Ich würde im Moment aufgrund der Hitze gerne einen Lüfter einer Dunstabzugshaube dazu nutzen kühle Luft eines Erdwärmetauscher in Schlaf und Wohnraum zu drücken.


    Der Lüftermotor hat 3 Stufen und 6 Anschlüsse. (3 Wicklungen)


    Für mich wäre es interessant die Schaltung des Motors zu verstehen. Es scheinen wohl nicht 3 einzelne Wicklungen zu sein die einfach entsprechend geschaltet werden.


    Hat jemand eine Idee oder ein Stichwort wie die Art der Schaltung heißt.


    Immo würd ich dann wohl den Wahlschalter in Stellung bringen und dann per sonoff's Basic entsprechen ab und zu schalten...


    Geht aber geht doch vlt. etwas smarter





    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

    Hallo , danke erstmal für deine Antwort.


    Das hatte ich tendenziell auch in Erwägung gezogen war mir aber unsicher ob das bezüglich der Spannung nicht das gleiche in grün ist.


    Und weitere Fragen in diese Richtung ....


    .... Ja und kann ich da oder da vieleicht nicht doch noch ...


    Hab ich mir dann aufgrund der Diskussion verkniffen...


    Ich schau Mal ob ich das von den lötpunkten her ohne Elektronenrastermikroskop machbar ist.


    Gruß ratabotti


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

    Hallo Sborg,


    Die pows sind halt in nem ISO Gehäuse.
    Ich kenne zwar solche Köpfe die in das Gehäuse eingebaut werde und sozusagen wie eine Fernbedienung wirken und dann einen Knopf innerhalb des Gehäuses drücken. War aber halt nicht meine erste Intension.


    Ich denke ich werde wohl noch einen sonoff's basick einbauen der dann nicht wirklich etwas schaltet aber von dem ich dann die gpio nutzen kann um dann über iobroker die beiden pows wieder einzuschalten.


    Ist zwar so ein bisschen wie von hinten durch das Auge . Ist aber rechtlich/versicherungstechnisch halbwegs vertretbar


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

    Hallo ,

    vielen Dank für die Antworten auf meine Frage. Ich muss allerdings gestehen das ich inhaltlich nicht 100 % folgen kann da ich "leider" nur elektrotechnischer Leihe bin und mein eletkotechnisches wissen leider nicht auf einer teoretischen Fachausbildung fußt.

    Wenn ich es recht verstehe ist es wenn man sich halbwegs innerhalb von regelkonformer Elektrotechnik bewegen will ohne weitere modifikationen wie schon vermutet nicht möglich Sensoren an den POW anzubinden.

    Soweit so gut.

    Mein primäres vorhaben war eher nicht das einbinden eines externen Sensors an den POW.
    Mein vorhaben war da eher simpel gestrickt. Im Kern ging es um das Projekt Smarte Waschmaschine.

    Ich habe in einem Iso gehäuse 2 POW´s ( je 1x Wärmepumpentrockner 1x Waschmaschine ) Zuleitung ist abgesichert mit 16 A . Mit den POW´s überwache ich den Energiebzug und erkenne wenn die Programme beendet sind und über ein script werden die Pows nach Programmende abgeschaltet. Den GPIO wollte ich nur als switch Eingang nutzen um bei der "nächsten" Waschmaschinenladung die Pows vor Ort mittels Taster wieder zuzuschalten zu können.

    aktuell brülle ich Alexa aus dem Keller an .

    ... geht auch und schult die Stimme.8o8o


    <p>&lt;p&gt;Hallo,&lt;br&gt;Für eine saubere Signalauswertung ist deine Konstruktion glaube ich so nicht geeignet. &lt;br&gt;Ohne eine schalthysterese wirst du ein ständiges Signalflachkern erhalten. Auch die Einstellung von schwellenwerten wann der Schaltzustand denn erreicht ist kannst du nicht vornehmen.&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;&lt;br&gt;&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;Der Vorschlag mit dem Reedschalter ist gut, günstig und einfach umzusetzen.&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;&lt;br&gt;&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;Du kannst ein an der Stelle der Behälterdurchführung des Schalters ein Beschweerungsgewicht anbringen .&lt;br&gt;Dann kannst du den Sensor am Kabel herrunter hängen lassen und ihn an der Stelle wo du es brauchst positionieren.&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;&lt;br&gt;&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;!!! Aber auch dieser Sensor wird nur über eine minimale schalthysterese Verfügen. !!!&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;&lt;br&gt;&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;Hat aber ein sauberes 0 und 1&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;&lt;br&gt;&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;Wäre das eine Möglichkeit?&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;&lt;br&gt;&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;&lt;br&gt;&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;Gruß ratabotti&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;&lt;br&gt;&lt;/p&gt;</p>
    <br><p>&lt;p&gt;Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk&lt;/p&gt;</p>

    Hallo Ihr Smarthomer,

    habe mir hier schon einige info´s aus dem Forum gezogen und bin bei der Recherche zur Einbindung eines Tasters bei meinem POW auf eom Problem gestoßen. Nachdem ich auf dem POW keine GPIO´s gefunden habe erinnerte ich mich an einen hinweis den ich im zusammenhang mit dem flaschen des POW gelesen hatte. Dieser sagte das der POW AUF KEINEN FALL während des Flash vorgang am netz hängen darf da auf den Pins die Netzspannung anliegt. Dies wäre dann ja wahrscheinlich der Grund warum keine GPIO´s nach außen gelegt wurden. Bei einem flüchtigen Test mit dem Multimeter konnte ich das dann auch bestätigen.
    Nun lese ich aus diesem Beitrag das hier sogar einen DS1820 angeklemmt wurde.

    Wurde vorher eine galvanische Trennung vorgenommen oder ist das Problem anders gefixt worden.

    Gruß ratabotti