Beiträge von kilasat

    Hallo zusammen,


    Vielleicht kann mir jemand ein paar Ideen liefern zu folgendem Problem.


    Ich habe eine Steckdose an welche ich eine Lampe anschliessen möchte. Diese Lampe möchte ich dann am anderem Ende vom Raum schalten können. Idealerweise wären für mich Unterputzlösungen.


    Ich danke euch bereits vorab für Ideen.


    Gesendet von meinem ONEPLUS A6013 mit Tapatalk

    Hallo zusammen,


    ich bin noch ganz am Anfang mit dem ganzem Thema Smarthome und habe eine kleine Frage. Ich habe eine Stehlampe mit so einer Dimmersteuerung (Schieberegler) am Boden. Nun ist dieser Schieberegler kaputt und ich kann die Lampe nicht mehr bedienen.


    Wie könnte ich am besten diese Lampe via ioBroker steuern?


    Sonoff anstatt dem Schieberegler einbauen?


    Danke und Gruss

    Alex

    Verputzt ist es alles noch nicht aber zu spät ist es trotzdem. Das ganze ist derzeit so ausgelegt, dass die Leerrohre zu einer Abzweigdose und von dort dann in den Verteilkasten verlegt sind. Es sind ca. 20-25mm Leerrohre uns es geht dann nur ein Leerrohr von der Abzweigdose zu dem Verteilkasten und das wäre dann bei mehreren separaten Kabeln von 2-3 Schaltern zu wenig Platz drin. Sehr schade aber ich hätte etwas früher Leerrohre reinlegen lassen müssen ;-(


    Vielen Dank für die Unterstützung. Jetzt bin ich etwas schlauer geworden.


    Nun bleibt mir wahrscheinlich nicht viel übrig als sehr kleine Unterputzaktoren (mit irgendeinem Funkstandard) zu suchen. Hätte ca. 3 cm tiefe hinter den Schaltern zum verbauen. :rolleyes:

    Also willst du es direkt mit Kabel machen, kein Leerrohr, dann würde ich von den Rolladen eher ein 5 x 1,5 oder sogar 7x 1,5 und ein cat kabel ( ist blödgesprochen nur ein höherwertigers Telefonkabel ) bis zum Verteiler legen, und Steckdosen und Schalter statt dem normalen 3 x auch ein 5 x oder 7 x 1,5, normalerweise wird bei einer Elektronistallation nur eine Zuleitung je raum oder Etage gelegt, und das ganze dann quasi ringförmig aufgebaut, wenn du das ganze aber Sternförmig machst, heißt jede dose seperates Kabel in die Verteilung und dann auch noch Reserve in den Kabeln hast, kannst du alles Zentral in einer großen verteilung aufbauen! gibt halt viele wege und möglichkeiten, ist halt immer nur ne Frage des Geldes wenn man es machen läßt oder man kann es halt selber machen!

    Es geht leider nicht darum, ob ich will oder nicht. Die Leerohre sind bereits gelegt. Jetzt noch extra ein Leerrohr legen würde heissen die Wand erneut aufschlitzen. Liegt nicht mehr drin leider.


    Ich probiere das für mich zusammenzufassen (Strom ist echt nicht meine Welt):


    - vom jedem Schalter welche geschaltet werden soll direkt ein cat5e gezogen werden (Sternformig - kein Ring) Aber das normale x1,5mm Stromkabel wird ja bei einer klassischen Installation schon ringförmig verlegt oder? und das soll dann einfach durch ein 3x oder 5x oder 7x1.5mm Kabel ersetzt werden? richtig?

    - bei den Steckedosen dann kein cat5e sondern nur ein paar Adern mehr 3x 5x 7x ?

    - bei Rolladen usw. CAT5e und 5x oder 7x1.5


    Verstehe ich das so richtig?

    (Zitat von mafe68)


    Genau so würde ich es auch machen, wenn iich noch mal neu bauen würde, wichtigste sind immer Reserven, am besten Leerrohr, aber alternativ geht immer Cat und Telefonkabel, was ich mir hier einen abgewürgt habe um in die vorhandene Installation noch Cat und Koax reinzubekommen, ging auf keine Kuhhaut, habe auch Sat Ip Server am Laufen, im Keller nen Netzwerkschrank mit Gigabit Switsch und 2 x 24 Port Patchpanels, hat alles sehr viel zeit im Nachgang gebraucht, baut man neu, kann man das alles besser planen und umsetzen!

    Also Ideal einfach von den Lichtschaltern und Rolladenschaltern, ggf Steckdosen ein Telefonkabel und ein cat5e zum Verteiler ziehen lassen. Diese werden jedoch nicht an bestehende Schalter angeschlossenen sondern nur in die Unterputzdosen reingelegt?


    Gesendet von meinem Mi A2 Lite mit Tapatalk

    Heute bei einem Neubau oder Kernsanierung würde ich generell eine zusätzliche Leerverrohung in jeden Raum verlegen und von Grund aus auch ein CAT Kabel einziehen. Heute läuft auch SAT TV oder auch Kabel TV über eine Zentrale Stelle und wird über den Wohnraum verteilt. Sprich SATIp

    Multimedia Dosen mit LAN und Kabel sind in jedem Zimmer geplant.


    Gesendet von meinem Mi A2 Lite mit Tapatalk

    Hallo zusammen.


    Ich habe einen Rohbau und leider bin ich erst jetzt in das Thema Smarthome eingestiegen. Die die ganzen Rohrleitungen sind schon gelegt und die Dosen für die Steckdosen Lichtschalter und die Bedienung für Markisen und Jalousie sind schon in den Wänden. Der Elektriker selber hat nicht wirklich einen Plan, erkennt eigentlich nur KNX. Die Unterputzdosen sind nicht sehr groß. Der Elektriker sagte mir das hinter den Schaltern ca 3 cm Platz bleibt in der Tiefe.


    Das ganze wird in den nächsten ein paar Tagen verlegt und die Kabel werden gezogen, sodass ich eventuell noch ein paar Sachen anpassen könnte.


    Nun zu meiner eigentlichen Frage. Sollte ich von den ganzen Lichtschaltern Leitungen zum zentralen Verteiler ziehen? Oder könnte man direkt in die Unterputzdosen etwas reinsetzen z.b. sonoff oder Homematic.


    In jedem Zimmer wird noch zusätzlich eine Multimediadose verlegt mit TV und Ethernet.


    Ich wäre euch wirklich sehr dankbar wenn mir jemand hier hilfreiche Tipps mit konkreten Vorschlägen geben kann bezüglich der zukünftigen Planung geben kann.


    Gruss Alex


    Gesendet von meinem Mi A2 Lite mit Tapatalk

    Ich kann dir empfehlen sich die Ubiqity Produkte anzuschauen. Entweder die Unifi Serie oder die Amplifi Produkte. Das beste an Preisleistung derzeit was es gibt.


    Gesendet von meinem Nexus 6P mit Tapatalk