Beiträge von coffeemachine

    Benötige ich um Tasmota geflashte Sonoff Basic Geräte im ioBroker ansprechen zu können den sonoff-Adapter? Ich habe nämlich das Problem er installiert den Adapter zwar, aber gebe ich unter Konfiguration die Daten des MQTT-Servers also quasi localhost und den gleichen Port ein, dann verbindet der Log füllt sich dann mit weiteren interessantem Kontent.


    Wieso ist die Adresse bereits vergeben? erstellt der sonoff-Adapter ebenfalls einen MQTT-Server? wie der ioBroker selbst schon aktiv in Nutzung hat? da blicke ich noch nicht ganz durch bei der Konfiguration. Außerdem wieso den "sonoff-Adapter" wenn auf dem sonoff bereits Tasmota läuft der via MQTT kommuniziert.



    Gruß Kaffeemaschine

    Also ich suche auch den Weg, meinen Google Home(s) die interaktion mit meiner Beleuchtung zusammen zu bringen. Allerdings stehe ich noch eher vor einigen Verständnis Erläuterungen.


    Ich habe hier jetzt Tasmota geflashte Sonoff Basic Module die via MQTT im ioBroker auch aufgeführt, erkannt und den Status wechseln, alles kein Problem. Ich habe auch schon beim betätigen des Hardware Tasters durch das erkennen des Status mir via "sayit" und "Chromecast" Adaptern den/die Home(s) sprechen lassen.


    Nun suche ich aber nach dem nobelsten Weg, via Sprachsteuerung hier zum Ziel zu kommen.


    Verstehe ich Richtig, das ich via IFTTT dann meinen ioBroker triggern lassen kann um dann auf die Geräte im IoT Netz kommunizieren/steuern zu lassen. Denn gegen Ports öffnen und (teilweise unverschlüsselt) auf die Tasmota Adapter zu schalten, finde ich irgendwie bedenklich.



    Gruß


    Kaffeemaschine

    Bekomme ich mit dem Script von Dennis die Möglichkeit in Abhängigkeit meiner Temperatur Sensoren in den Räumen zu sagen z.B. die Temperatur im Büro ist über 25°C gestiegen mich dann zu benachrichtigen via Google Home? Oder ebenfalls auch wenn die Temperaturen in den Räumen unter sagen wir mal 15°C fällt?



    Gruß


    Kaffeemaschine

    Diese Shellys haben doch mein Interesse geweckt, wie sieht es denn dort aus mit bestellen und liefern? Bei Amazon gibt es eine Menge nicht mehr verfügbarer Angebote. Gearbest und eBay verhalten sich sehr sparsam, gute Erfahrungen vom Hersteller direkt zu beziehen? Wie sieht es mit Zoll etc. aus?



    Gruß


    Kaffeemaschine

    Also liebe Gemeinde,


    nach diversen Bechern Kaffee kann ich für meinen Teil sagen bringt mich der ioBroker schon mal mächtig in die Richtung jene ich mir Wünsche.


    Vor 4 Wochen die ersten Mikrocontroller angeschafft, die ersten Basics erarbeitet, allerdings bringen mich blinkende LEDs nicht zwingend weiter, also ran an die "Netzwerk" Möglichkeiten...


    Erste Versuche mit z.B. Blynk haben mir weitere verschiedene Wege aufgezeigt, welcher der Beste ist steht auch ein wenig in Abhängigkeit der eigenen Wünsche und Flexibilität. Nun läuft ein MQTT Broker mit einer MariaDB in der die Werte meiner Temperatur Sensoren fleißig gespeichert werden, genau wie ich es mir gewünscht habe, bzw. sogar noch über meinen Erwartungen.


    Ja die Hardware steckt Prototyp mäßig noch auf Streckbrettern weil ich noch nicht der begnadeste am Lötkolben bin, das sehe ich aber nicht als Problematisch an.


    Auf Seiten der Software muss ich gestehen, durch Jahrzehnte lange Erfahrungen im Linux Sektor, schreckte mich die Installation des ioBrokers nicht ab, er läuft zur Zeit in einer meiner experimentellen virtuellen Umgebungen auf meinem Hypervisor. Umziehen wird er aber vorerst noch nicht auf ein Produktiv System, denn nur mit einem Temperatur Sensor ist es etwas Obsolet.


    Hier suche ich noch nach dem Spagat eventuelle Fenster Sensoren gleich mit anzubinden, bevor ich alles getrennt voneinander implementiere, was vielleicht auch später ein Mikrocontroller pro Raum vielleicht erledigen kann. Vielleicht finde ich ja auch Sensoren die für schmale Euro mir auch (fast) alles ohne basteln ermöglichen. (Für Tipps bin ich hier sehr dankbar!)


    Aktuelle tüftel ich daran, mir von meinen Google-Homes sagen zu lassen wenn die Temperatur in einem Raum auch über oder unter einen Bestimmten Wert fällt.



    Einen wunderschönen Sonntag


    Kaffeemaschine

    Oh man, oh man erst einmal zumindest soviel Glück das dir deinen Nachbarn und der Familie nichts passiert ist. Natürlich ist Vorsicht dann besser als Nachsicht wenn du schon überall Signal durch Bewegungsmelder etc. gibst, die Überwachung vom KFZ und damit hast du mich jetzt auch auf Ideen gebracht, das sollte ich mir in naher Zukunft vielleicht mal genauer durch den Kopf gehen lassen. So lassen sich zumindest relativ günstig Alarmanlagen im KFZ realisieren die mich bei bedarf vielleicht auch gleich aus dem Bett klingeln.


    Wie hast du denn den Innenraum überwacht einfach stumpf einen Bewegungsmelder rein gehängt? Da unsere Autoscheiben heutzutage ja Beschichtet sind kann es gut möglich sein das dort dann keine "Strahlung" hinaus dringt.



    Gruß Kaffeemaschine

    cruunnerr


    Also nicht falsch verstehen, ich gebe sehr gern Geld aus aber nicht zwingend gerne für Unterputz einbauten nur um mir dann das Licht ein und aus zu schalten.


    Aber wenn du ebenfalls alles selbst gebaut hast, wie empfängt dein ioBroker denn die Daten deiner Sensoren? Wo muss ich denn eine Datenbank haben? mit was sollte ich die Mikrocontroller bestücken? dieser Übergabepunkt ist mir noch nicht ganz schlüssig.


    Deswegen habe ich jetzt gedacht ich fange an mit einem einzigen Temperatur Sensor und beschäftige mich mit der Software, um das Gerüst dann immer stetig zu erweitern. Weil wenn man nacher 20 Sensoren irgenndwo einpflegt und merkt es ist doch nicht so wie man es sich vorgestellt hat, ist dann ja doch doof.



    Gruß Kaffeemaschine

    Kannst Du da ein Board empfehlen?


    Geht das flashen auch auf soetwas?


    Würde daran einen Themperatursensor hängen.

    Ich selbst habe bis jetzt nur über meinen Arduino Nano und Uno geflasht.


    Bei den Sticks dort stehen ja keine explizit technischen Daten dann ist es natürlich etwas Roulette. Der Pegel auf den RX/TX Leitungen sollte ebenfalls 3,3Volt haben. Da aber sehr, sehr viele Beispiele dies einfach ignorieren und es anscheinend auch ohne Funktioniert, ich selbst habe schon Versionen des ESP01 gehabt die gar nicht mit 3,3V Pegel funktioniert haben, die mussten dann mit 5V bespielt werden.


    Einfach einen Stick kaufen und mit Oszilloskop ermitteln, dann bist du auf der sicheren Seite.

    Günstige Beispiele vielleicht hier, oder hier.



    Gruß Kaffeemaschine

    Ich würde gerne Batterie betriebene Lampen mit schalten wollen und da diese größe super ist und ein ESP hat ,sollte das gut klappen.

    Also definitiv kann der ESP dafür genutzt werden allerdings solltest du mal abgesehen von der Geschichte mit den Pins brücken etc. darauf achten, der kleine ESP benötigt 3,3Volt dann sollten auch deine Relais darauf eingehen. Außerdem ist RX/TX Leitung nicht einfach an jeden UART Adapter anzustecken, der muss zumindest theoretisch auf 3,3Volt Pegel arbeiten. Hier gibt es auch fertige Adapter, einige haben zwar Jumper um die Spannungsversorgung aber nicht den Pegel zu senken, andere können beides, wiederum andere nur jeweils eins.



    Gruß Kaffeemaschine

    Hallo Community,


    diese Kerbe ist ja für mich mal genau die Richtige in die ich gleich mit schlagen möchte. ;-)


    Bis vor einiger Zeit war ich noch der Meinung meine Lichtschalter müsse ich noch selbst Betätigen, allerdings habe ich angefangen umzudenken.


    Einer meiner größten Beweggründe sind Optimierungen Energie zu sparen, eine meiner Ideen die es vielleicht sogar auf dem Sektor schon "Fertig" gibt ist, nach dem duschen senke ich den Heizkörper herab und öffne das Fenster. Im Sommer ist dies relativ unkritisch allerdings zur kühleren Jahreszeit wird der Raum nachdem er soweit "getrocknet" ist auch sehr schnell "kalt", meine Frau mag aber keine "eiskalten" Badezimmer... (vor allem weil wir keine beheizten Toiletten Sitze haben) ;-)


    Dies sollte irgendwann mein Badezimmer automatisch erkennen und mir signalisieren, mein Fenster sei noch offen. Heute stelle ich mir noch einen Timer wenn ich geduscht habe, schnell bin ich nämlich im Büro verschwunden, arbeite und dann steht es mal eben ne Stunde offen.


    Nun habe ich mir diverse Systeme angeschaut das einzige was mich als aller erstes vom Aufbau angesprochen hat war "Homematic IP" allerdings würde ich mal eben anfangen die Wohnung mit neuen Lichtschaltern auszustatten da muss ich aber sehr, sehr viel Energie einsparen um die Investitionen wieder wett zu machen.


    Bis jetzt habe ich an einen Mikrocontroller ein Temperatur Sensor gepappt und ZACK war das Temperatur Messgerät fertig. Dann einige Abende getüftelt, was für Software Lösungen kann denn meine Messwerte überhaupt entgegen nehmen, verarbeiten und mir visualisieren, so ganz "selbst erklärend" ist das ganze "Smart-Home" System gegenüber noch überhaupt nicht.


    Aber jetzt wollte ich von euch mal hören, bin ich auf dem Richtigen Weg? Mein Steckenpferd sollen Eigenbau Sensoren bleiben und meinen Server möchte ich definitiv in meinen vier Wänden betreiben.


    Vielleicht könnt ihr mich etwas erleuchten. :-)



    Kaffeemaschine