Beiträge von Nobbi

    Also ich habe kein Problem auf eine Live USB Stick zu kommen sondern das ganze dann zu instalieren... das erste verlinkte Bild zeigt den Fehler werden der installation und das zweite zeigt die Fehlermeldung beim Booten den Sticks...


    Also mal zu deinen Fehlern,


    der 1. Ist eindeutig Hardware bezogen. I/O Error beim ansprechen der Hardware hier das LW mmcblk1 sprich Festplatte oder SSD .. Heist meistens die Platte könnte defekt sein.. Oder aber gesperrt. Hier könnte man sich zu Testzwecken ein anderes Laufwerk besorgen um diesen Fehler auszuschließen. Und wenn du dir das zweite Bild mal genauer angesehen hättest, dann wärst du zu dem Schluss gekommen das die (Boot) Sektoren hier 1-3 defekt oder gesperrt sind !! Sieht man ja ganz deutlich I/O Error again !!


    Also direkt vom Stick booten OHNE das er auf dieses LW mmcblk1 zugreift. Man muss den Live Stick natürlich dazu so einrichten das er nur von dort Bootet und auch sein LW darauf hat. Und unter Linux hängt man das LW mmcblk1 ein und macht ein LOW Level format. Damit sollte die Sache behoben sein. Wenn nicht LW tauschen.


    Bei einigen Beelink Geräten speziell die wo Windoof drauf läuft gibt es immer mal wieder Hardware die zwar unter WIn ganz passabel zusammen laufen .. Aber Linux ist da etwas penibler und darum kommt auch dieser Fehler.


    In diesem Sinne ..


    Gruß

    Nobbi

    Also wenn ich mich recht erinnere, wurde hier im Post schon geschrieben, das es mit der Windows Version des Beelink nicht klappt da Debian oder Ubuntu drauf zu kriegen.

    Müsste ich mal genauer suchen wo das stand.

    Hi Leute,


    also Dennis hat da schon Recht es ist egal was der Beelink drauf hat Win oder Linux. Bei Windows muss man nur mal nachschauen ob der Boot Sector "frei" ist !! Das zum ersten. Zum zweiten, so würde ich es testen, es gibt ein Tool damit kann man unter Windows einen Linux Boot Stick erstellen. Bei Chip diesen Linux Live Creator.


    Also die Kiste mal hoch gefahren und das Tool drauf kloppen. Dann sich ein Debian / Ubuntu oder sonstiges Linux als IMG File runter laden. Danach mit dem Creator Tool den USB Stick bearbeiten ist alles selbst erklärend. Wenn der Stick dann soweit fertig ist und der Beelink auch von USB booten kann, oder so eingestellt ist, vom USB das Linux Booten. Damit weis man schon mal wenn ob Linux startet und / oder was er beim Start anmeckert. Zudem kann man wenn er von Stick gebootet hat auch Linux entweder als Dual Boot einrichten oder eben als einzigstes System. Also bei mir läuft der Beelink mit Windows UND Linux. Eventuell müssen unter Linux noch Treibe nach installiert werden. Falls vorhanden. Aber der Beelink ist jetzt keine Spezial Hardware, sollte also alles gehen ! Und den Rest macht man halt nach Dennis Video. In diesem Sinne....


    Gruß

    Nobbi

    HI Leute für alle die sich dieses Video noch einmal, oder erst jetzt anschauen (so wie ich) und auch keine Fritzbox als Router, haben .. Dieser Eintrag gibt eurem PI od. Beelink unter Linux eine feste IP

    sudo nano /etc/dhcpcd.conf <<< starten den linux txt editor Nano (wenn ihr als root angemeldet seit entfällt das sudo)
    Dann öffnet sich die Datei. Mit den Pfeiltasten bis ganz runter scrollen und diese nachstehenden Zeilen anfügen.



    Code
    1. interface eth0 <<< setzt den Netzwerk Anschluss hier die Ethernet 0
    2. static ip_address=192.168.178.21/24 <<< Eure Wunsch IP (das /24 bitte so lassen)
    3. static routers=192.168.178.1 <<< Euer Router
    4. static domain_name_servers=192.168.178.1 <<< Hier der Domain Server (den, den Dennis unter Linux zu Begin der installation übergangen hat)

    Mit strg & O abspeichern und mit strg & X den Editor verlassen.


    Man sollte dies am besten direkt nach der Debian Installation machen. Also in diesem Fall hier .. Backup vom iOBroker machen den PI vom Netz stöbseln nachdem man das Backup rüber gezogen hat auf'n MAC oder PC. Dann Debian starten und direkt diese Schritte hier ausführen. Erspart ne Menge Fummellei. Und hat den Vorteil bei einem Router Wechsel (fals mal defekt oder was weis der Geier) hat euer PI oder Beelink, Intel NUC noch immer eure eingestellte Wunsch IP Ich nehme immer die 200 und ausserhalb des DHCP Bereichs
    So weist der DHCP die zum Beispiel Adressen 10 bis 100 zu und alles andere kann man selber nutzen.
    Jo das wärs dann auch schon .. Kurz PI oder Debian neu starten und die fummellei in dem Router hat ein Ende ..


    Gruß Nobbi

    HI Leute,


    das Projekt ist supper und das Video auch Coole Sache. Nun ist mir im Video aber ein kleiner Fehler aufgefallen der sicher nicht die Welt ist ,aber erwähnen möchte ich es hier. Dann kann Dennis sein Script ja noch etwas anpassen.


    Und zwar zeigt er ja wie von 147 auf 149 also 2 Impulse gezählt werden. Soweit so gut. Bei 150 zählt er 1 KW, auch gut.


    So nun kommt der kleine Fehler sein Script setzt den Zähler genau bei 150 zurück um von vorne anzufangen.

    Aber der nächste Zählimpuls sind ja wieder 2 .. Und 149 plus 2 wären 151 .. Wenn man nun den Zähler bei kostannt 150 resettet, unterschlägt man ja den Überhang vom letzten Impuls. Weil theoretisch müsste der Zähler ja bei 1 anfangen, dann 3, 5, und so weiter. Wenn man also 150 Schritte "unterschlagen" hat hat man 1 KW weniger, als auf dem Zähler steht. Ist sicher kein großes Ding und soll auch nur ein Hinweis sein.


    Ich würde den Zähler so programmieren das er immer weiter zählt .. aber nach immer 150 Impulsen 1 KW hinzu zählt. Damit wird dann auch nichts mehr "unterschlagen" :-) In diesem Sinne.


    Gruß

    Norbert

    jetzt bin ich noch am tüffteln wie ich vielleicht den Fahrweg aufzeichnen kann um die Position zubestimmen .


    Mal sehen ob man da was hinbekommt !?


    Gruß Ralf

    Hallo,


    ja da kann ich dir mal einen Tipp geben. Und auch für alle anderen Bastler hier. Stichwort ist hier PID Regler.


    Abfragen der Motor Umdrehungen. Da gibt es einen Baustein der ist Arduino kompatibel und den montiert man an die Motorwelle, das ist natürlich vom Motor abhängig wie und wo man das Ding am Motor anbringen kann. Einige Motoren verfügen auch über einen bereits eingebauten PID.


    Man kann sich so ein Teil auch selber Löten .. Ja und damit hast du jetzt immer die genaue Position. Nach 5 Umdrehungen ist der Rollo zu 1/4tel geschlossen nach 10 1/2 und so weiter. (Dient als Beispiel)


    Alternativ kann man ja auch die Zeit stoppen und in Iobroker ein Script anlegen. Aber mit diesem System ist man unabhängig und wenn man das nun über eine kleine Ansteuer Elektronik macht und dann nur die Datenpunkte einträgt sollte es ohne Script direkt mit Alexa steuerbar sein.


    In diesem Sinne.


    Gruß

    Norbert

    Hi,


    eigendlich nicht ich habe hier auch 4 Schalter und ein POW plus ein 4 Kanal. Alles bestens. Alle über iOBroker eingebunden. Keine Abbrüche nichts.


    Nutzt du die EMU? Oder schaltest du deine Sonoff über den iOBroker? Wenn du keinen iOBroker öder ähnliches nutzt dann kannst du MQTT ganz abschalten. Einfach unter den Einstellungen der Sonoff Webseite.


    Man sollte auch nicht benötigte Sensoren vor dem flashen raus kommentieren, hilft ungemein 1. das Bin File klein zu halten, 2. Man muss keine Minimal Bin mehr flashen sondern kann über OTA flashen, einfach auf Update und das Bin File auswählen welches man sich erstellt hat.


    Gruß

    Norbert

    Nein immer weiter ... Da braucht nichts geändert werden ausser der IP. Immer nur das Häckchen klicken und dann den Pfeil zum flashen. Und wenn es mal nicht durchläuft ..klickst den Mülleimer an dann den Hacken und danach den Pfeil ..


    Gruß

    Norbert

    bei mir hat auch jeder eine feste IP, jedoch bekommen meine Sonoffs die feste IP von der Fritz!Box zugewiesen, soll heißen, bei der ersten Anmeldung bekommt der neue Sonoff eine freie IP per DHCP und angegebenen Bereich, dann melde ich mich an meiner FB an und erteile dort dann die IP, welche der Sonoff dann immer bekommen soll und diese liegt außerhalb des zugewiesenen DHCP Bereichs, danach noch fix ein Backup der Einstellungen und fertig.

    Viel zu umständlich und wenig Sinnvoll :-) Sorry wenn ich das mal so offen sage. Den die Fritzbox setzt nur die Leastime rauf, eine "echte feste IP" ist das nicht. Und der Sonoff muss erst einmal schreien und die FiBox auch (Und das mehrmals) .. Wärend der Sonoff mit einer echten festen IP nur dem Router sagt "hey hier bin ich meine IP ist die xxx" Ende der Kommunikation. Und das macht er genau 1 mal am Anfang danach nie wieder es sei der Sonoff wird vom Strom getrennt. ... Oder man hat noch extra Anforderungen .. Was mit der IP aber wenig zu tun hat. Nicht umsonst haben Rechner in großen oder auch mittleren Netzwerken eine feste IP .. In diesem Sinne ..


    Gruß

    Norbert

    Hi,


    ja sicher das ist voll Okay so !! Nix DHCP ... brauchts nicht. Eine feste IP ist deiner zugewiesenen vom DHCP IMMER vorzuziehen !!


    Gruß

    Norbert

    Hi Thomas,


    hab ich das richtig verstanden? Solang wie du den "Taster drückst fährt der Rollo? Wenn du Ihn los lässt stoppt er und beim nochmaligem drücken startet die Umkehr?


    Dann brauchst du doch nur ein Arduino Relais mit D1 Mini und dem iOBroker script. Du legst dir ein Script an ähnlich einer Dimm Funktion sag ich jetzt mal so .. Als Datenpunkt setzt du eine Range von 0 bis 100 ... Und wenn du jetzt einen Wert über Alexa an dein Zeitscript übergibst bleibt das Relais so lange geschlossen wie du in Sekunden=Fahrweg angibst. Danach springt das Relais in die NO Position zurück. Das sollte es gewesen sein ...


    Gruß

    Norbert

    SmartUser54

    Daß iobroker nur 4 Relais anzeigt liegt am Adapter. Weil der eine abgespeckte Variante des mqtt-Adapters ist, müssen dort die möglichen Zustände angelegt werden. Momentan sind nur POWER1-4 vorhanden udn Switch1-2.

    Hab deswegen einen PullRequest erstellt, der, wenn er übernommen wird, auch alle 8 Relais im ioBroker anzeigt.

    Ähm wenn das ein abgespeckter MQTT Adappter ist, dann stell ich mir gerade die Frage: Warum er seine 8 Relais nicht im MQTT Adappter vom iOBroker sieht, besser gesagt schalten kann?? Er nutzt die neueste Tasmota vermute ich mal auf einem WEMOS D1, nicht auf einem Mini ... Also sollte er normalerweise seine 8 Relais auch schalten können kann er aber nicht ... :/:wacko::/


    Gruß

    Norbert

    Habe mit atom.io mit Platform.io auch bessere Erfahrung als mit Arduino IDE bzw den compilierten Zip`s.

    Du Flower ich erstelle sogar meine Espurna Bin Files damit geht ganz easy so hab ich die freie Auswahl welche Softw. ich nehmen möchte Tasmota oder Espurna.


    Gruß

    Norbert

    Nobbi und wenn es bei dein Win geht warum nutzt du dann nicht die selbe einstellung auf dein Mac. So müsste er ja auch ohne Script starten wie dein Win

    Ja du hast Recht könte ich. Aber ab zun zu steht das Macbook nur zum aufladen am Strom und damit das Netzteil nicht immer unter Strom steht wird es eben abgeschaltet. Mir wäre es lieber wenn ich den Mac Nur laden kann ohne das er gleich hochfährt, weil ich ihn später mit in die Bahn nehme ..


    Und nur ab und zu möchte ich ihn über Alexa einschalten, wenn ich wirklich Zuhause damit arbeite. Aber naja ist verschmerzbar, wäre schön gewesen :-)


    Gruß

    Norbert

    Wenn ich den Sonoff adapter nehme sehe ich nur 4relais kann die aber dann auch schalten. Von überall schalten.

    Ja dann liegt es am derzeitigen Sonoff Adappter. Wie der Name schon sagt er unterstützt die Sonoff Geräte und da gibt es eben nur ein 4 Kanal. Aber du könntest ja mal Espurna ausprobieren?


    Und schau mal HIER GENU hat hier den Sonoff Adappter erweitert, klingt gut und Sinnvoll was er da einbaut. Und Bluefox hat diese "Ergänzungen" zum Sonoff Adappter auch schon über GitHub integriert. Vielleicht kannst den Gerald (GENU) mal anschreiben? Da lässt sich sicher etwas machen :-)


    Gruß

    Norbert

    Hi Leute,


    also zuerst VIS installieren dürfte klar sein. Und dann die VIS Icon Pack's und Graphen, iOBroker Weather Widget und was es da noch alles gibt. Man kann in Photoshop auch seine eigenen Widget erstellen und einbinden ...


    Gruß

    Norbert

    Hi,


    an meinem Macbook klappt es auch nicht :-( Ich versuche gerade etwas über NODE RED zu basteln. Aber so wie in Dennis Video klappt das weder an meinem PC noch am MAC Book. Ja schade. Es kann an so vielen Dingen hängen .. falscher Port, Raspi nicht richtig configuriert. Bei meinem PC hab ich es so eingestellt wie Grave es mir empfohlen hat und das funzt nun einwandfrei nach Anfänglichen Startschwierigkeiten ...


    Gruß

    Norbert

    Sonoff Adapter, Tasmota.


    mit MQTT adapter habe ich 8 Relais gesehen aber nicht schalten können und keine Switches gesehen.

    Mit Sonoff Adapter sind 4 Relais sichtbar und 2Switchs

    Hmm ... Warum kannst du über MQTT nicht schalten? Hast du mal ein paar Bilder für mich dann kann ich mir dein Relais mal hier auf dem Steckboard nachbauen. 8 fach Relaiskarten habe ich hier. Wäre also kein Problem.

    Ansonsten geht nur noch Teamviewer damit ich mal über die Einstellungen schauen kann. Oder schreib mir mal eine PN.


    Gruß

    Norbert

    Hallo,


    oder compiler deine Bin Files doch selber? Mache ich auch so :-) Einfach mit ATom .. Geht wunderbar.


    Gruß

    Norbert