Beiträge von pfaelzer

    Auch habe mir einen Tageszähler dazugebastelt, und auch bei mir wurden anfangs immer 0,- geschrieben.

    Dazu kommt noch, dass ich jährlich meinen Stromvertrag wechsle und ich deshalb den Preis je kW in einer Variable gerne stehen habe, die ich dann jedes Jahr entsprechend anpassen kann.


    Mein Problem habe ich gelöst, indem ich erst eine Minute später den Preis "geschrieben" habe, nachdem der Wert ermittelt wurde.

    Seitdem funktioniert zumindest das tägliche/wöchentliche/monatliche Errechnen des Verbrauchs (für jährlich läuft meine Lösung noch nicht lange genug).


    Als Beispiel hänge ich das Skript für die Tageszählung an, entsprechend sehen auch meine anderen Scripte aus.


    Das Gesamtprojekt liegt bei mir aus zeitlichen Gründen allerdings auf Eis, da die ersten tägliche und wöchentlichen Kontrollen der ermittelten Werte sehr stark vom Zählerstand abweichen (bis zu mehreren KW's pro Tag).

    Ich konnte bisher noch nicht herausfinden, woran das liegt.

    Weder die Zeiten für die Übertragung des TRCT5000 zu ändern, noch das Ändern der Arbeitsvariable (Wert=150) brachten bisweilen den gewünschten Erfolg.

    Werde mich aber später wieder der Sache annehmen.

    Die Teile sind eingetroffen, heute ging es weiter, das Video Stück für Stück in die Praxis umzusetzen.

    Und wie sagt man so schön: "släuft". :D


    Die Arbeitsvariable und der Zählerstand werden hochgezählt, ich bin voller Hoffnung, dass dann auch die anderen Werte sich entsprechend aktualisieren werden.


    Das Projekt habe ich für meine Bedürfnisse noch etwas angepasst.

    So gibt es bei mir auch einen dargestellten Tageswert (ich möchte gerne tägliche "Ausreißer" sehen) und der Preis für eine Kilowattstunde ist in einer Variable hinterlegt, da ich den Stromanbieter jährlich wechsle.

    Da möchte ich später nicht in unzähligen Skripten die entsprechende Anpassung vornehmen wollen, zumal ich das bestimmt in einigen Monaten wieder vergessen habe, wo genau das zu ändern ist.


    Jetzt muss ich mir erst noch weitere Kentnisse in Sachen ioBroker aneignen, da scheinen noch viele weitere schicke Sachen möglich zu sein, die mir so im Kopf rumschwirren.


    Euch Allen vielen Dank für die bisherigen Beiträge zu diesem Thema, begonnen mit dem Video von Dennis. :thumbup:

    ... kaum frisch angemeldet, schon über diesen Beitrag gestolpert.

    An anderer Stelle habe ich nach dem Herunterladen der Gehäuseteile gefragt, welche für den TCRT5000 die Aussparungen für die Pins beinhaltet.

    Die Datei ohne die Aussparung habe ich bereits heruntergeladen und ein 3D-Drucker ist auch vorhanden.


    Wenn es denn der Sache dienlich ist (und so sehe ich das auch), würde ich auch für fertige Gehäuse bezahlen.

    Ich würde mir noch gerne zwei kleine Löcher im Deckel wünschen, um im Produktivbetrieb die LED's kontrollieren zu können, aber die kann ich mir auch selbst reinbohren.


    Vielleicht kann ich ja somit den vorhandenen Lagerbestand etwas abbauen helfen.;)

    Nach Jahren der Suche Ferraris-Zähler elektronisch auszulesen bin nun auch ich hier gelandet (ja, wenn man Google richtig bedienen kann, landet man schneller hier).


    Meine damalige Lösungsfindung das Ganze mit einem Raspberry umzusetzen erschien mir damals zu aufwendig.

    Mittlerweile hat mir Corona die Zeit verschafft, mich mit Phyton auseinanderzusetzen, der Raspberry habe ich wieder aus dem Keller geholt, und damit auch gleich wieder meine Idee Gas- und Stromzähler elektronisch auszulesen ausgegraben.


    Das Video ist sehr aufschlussreich, die Teile habe ich bestellt und mit der Umsetzung beginne ich dann, wenn alles vorhanden ist.

    Der Kaufpreis hielt sich wirklich stark in Grenzen, der Lötkolben kann kalt bleiben, Herz was willst Du mehr.


    IO-Broker läuft mittlerweile auf einem Raspberry, ich hoffe mal, dass das dann auch alles so funktioniert, wie im Video gezeigt.

    Mit der zentralen Software werde ich mich später noch intensiver auseinandersetzen, da ich mittlerweile sehr viele Komponenten betreibe, für die es dort einen Adapter zu geben scheint.


    Vorab schon mal die Frage zum aktuellen Projekt:

    Es wurden 3D-Dateien zu den Gehäusen verlinkt, diese habe ich mir auch heruntergeladen.

    Im Video ist die Rede von einer Gehäuseversion, bei der eine Aussparung für die Pins des TRCT5000 vorhanden ist. Lässt sich auch diese Version irgendwo herunterladen?

    Ich bin nicht ganz so fit in Sachen 3D-Objektbearbeitung, bestenfalls noch das Ausplotten einer fertigen Datei.


    Schon mal vielen Dank für eine Antwort.