Potentialfreier Kontakt und ESP8266

  • Hallo zusammen,


    ich habe ein paar Fragen zu einem kleinen Projekt welches mir im Kopf schwebt, ob das überhaupt so machbar ist. Bin zwar in Homematic / Raspberrymatic mittlerweile doch fast "verhandlungssicher" aber bei Elektrotechnik bzw. Tasmota an sich, tun sich Lücken auf...


    Ich hab Zuhause noch zwei ESP8266(D1) mini rumliegen gehabt, die ich bereits mit Tasmota geflashed und per CUx an meine Raspberrymatic angebunden hab. Als Aktives Mitglied meiner Ortsfeuerwehr steht mein Meldeempfänger Nachts normal in der Ladestation neben dem Bett. Die Station verfügt über einen potentialfreien Kontakt / Ausgang. Der Gedanke war nun, diesen ESP8266 dort anzuschließen und wenn ein Alarm ausgelöst wird, dass dieser div. Lichter im Haus einschaltet.


    Mein(e) Problem(e) sind noch:

    - an welche Stellen müssen die Pins vom Ladegerät an den ESP? (vmtl GND + ??)

    - in der Tasmotasoftware werde ich wohl "D1" als Gerät auswählen müssen (spielt das überhaupt eine Rolle?) ?

    - wenn kein Alarm anliegt, ist der ESP vml auch offline? Wie bringe ich diesen dazu, wenn der Alarm auslöst, gleich auf die Schalterstellung "EIN" zu wechseln?


    Das Programm für die Homematic is kein Problem. Die Lichter sollen schalten, wenn der ESP "EIN" ist.


    Danke im Voraus!

  • ESP8266 - WeMos D1 mini - Pin-out - Edis Techlab

    Hier sieht du du Zuordnung zwischen GPIO und Aufdruck auf dem Wemos.

    Ich davon aus das dein D1mit deinem WLAN verbunden ist und du dessen IP hast.

    Im Browser Wemos-D1 IP eingeben -> Tasmota Oberfläche.

    Hier: Einstellungen - Gerät konfigurieren - Generic(0) wählen, speichern und warten bis

    Tasmota-Oberfäche wieder öffnet:

    Nochmals: Einstellungen - Gerät konfigurieren


    und z.B. wie abgebildet einstellen und speichern. Der Ausgang D4 (GPIO2) ist mit der Onboard Led verbunden. Wenn du jetzt D1 mit GND verbindest, geht die LED an, was bedeutet: der Ausgang D4 geht auf 0. Wenn du möchtest, das er auf 1 geht ersetze in der Konfiguration switch gegen switch-n.



    Wenn nicht schon geschehen mqtt einstellen (Natür mit deinen Parametern ;) )


    Ich verwende iobroker und kennen mich mit CUx und homematic nicht so aus. Aber auf diesem Wege landet der Potentialfreie Kontakt als Signal im Raspberry. Viel Erfolg und bei weiteren Fragen nochmal melden.

  • Super, danke!


    Soweit hab ich das alles zusammen gebracht. Insbesondere mit dem -n war eine sehr interessante Info. Jetzt warten wir mal auf den nächsten nächtlichen Einsatz bzw. Probealarm. ;)

    Eine Frage dazu hab ich noch:

    Der ESP muss trotzdem per USB mit Strom versorgt werden, oder? Hab ich das soweit richtig verstanden?